Menü
Anmelden
Wetter wolkig
7°/ -2° wolkig
Thema VW - Martin Winterkorn

VW - Martin Winterkorn

Alle Artikel zu VW - Martin Winterkorn

Niedersachsens ehemaliger Wirtschaftsminister Jörg Bode (FDP) fordert wegen des Diesel-Skandals eine Verschiebung der Vertragsverlängerung für VW-Chef Martin Winterkorn. „Solange die Vorwürfe nicht lückenlos aufgeklärt sind, sollte hier keine Entscheidung gefällt werden“, sagte Bode.

22.09.2015

Es ist ein Desaster für Volkswagen: Der Konzern hat Manipulationen von Abgastests bei Diesel-Fahrzeugen in den USA eingeräumt. „Die Manipulation an der eingesetzten Software hat es gegeben“, sagte ein Sprecher des Konzerns gestern in Wolfsburg.

22.09.2015

VW-Betriebsratschef Bernd Osterloh hat im VW-Skandal in den USA vor Vorverurteilungen gewarnt. „Wir gucken uns in den nächsten Tagen an, was passiert ist, wer die Verantwortung trägt“, sagte Osterloh am Montag auf der IAA in Frankfurt. Dass es dabei nicht um einen Sachbearbeiter gehe, sei klar.

22.09.2015

Aktienabsturz, Vertrauenskrise, Führungsdebatte: Die Affäre um manipulierte Diesel-Abgaswerte in den USA hat Volkswagen schon wieder in eine Krise gestürzt. VW-Chef Martin Winterkorn sieht sich bereits mit ersten Rücktrittsforderungen konfrontiert, noch steht der Aufsichtsrat aber hinter ihm.

22.09.2015
Wirtschaft

VW-Chef Martin Winterkorn im Interview - Wird die A39 Teststrecke für autonomes Fahren?

Gibt es bald auf der A39 zwischen Lüneburg und Seevetal erste Autos, die selbständig fahren? Volkswagen sieht die Notwendigkeit für eine derartige Teststrecke. VW-Chef Martin Winterkorn spricht im Interview außerdem über die digitale Revolution, seine Pläne für das Stammwerk in Niedersachsen und über den VfL Wolfsburg.

Dirk Stelzl 18.09.2015

Wolfsburg. Die  Autobranche stecke mitten in einer digitalen Revolution, sagte VW-Chef Martin Winterkorn im WAZ-Interview anlässlich der Internationalen Automobilausstellung IAA. „Wir sind dabei, die Weichen für das nächste Jahrzehnt zu stellen: technologisch, wirtschaftlich und was die Strukturen angeht."

17.09.2015

Zum Auftakt der Automesse IAA hat Bundeskanzlerin Angela Merkel am Donnerstag den Messestand von Volkswagen besucht. Dort sprach Merkel mit Konzernchef Martin Winterkorn und VW-Markenvorstand Herbert Diess.

17.09.2015
Wirtschaft

Rundgang der Kanzlerin auf der IAA - Merkel freut sich über selbstparkende Autos

Schnellrundgang mit Aha-Erlebnis: In gut 90 Minuten macht sich die Kanzlerin auf der IAA ein Bild von den Neuheiten der Autobranche. Sie sieht E-Autos und Hybride. Besonders angetan ist Merkel aber von Autos, die selbstständig einparken.

17.09.2015

Volkswagen-Chef Martin Winterkorn schließt trotz der Flaute auf dem weltgrößten Automarkt China einen Abbau von Arbeitsplätzen aus. „Wir haben in den letzten Jahren ja Arbeitsplätze geschaffen. Und ich geh‘ davon aus, dass es so weiter gehen wird - auch in Europa“, sagte Winterkorn heute im ZDF-Morgenmagazin.

15.09.2015

Martin Winterkorn, Chef von Volkswagen, schließt trotz der Flaute auf dem weltgrößten Automarkt China einen Abbau von Arbeitsplätzen aus. "Wir haben in den letzten Jahren ja Arbeitsplätze geschaffen. Und ich geh' davon aus, dass es so weiter gehen wird - auch in Europa", sagte Winterkorn am Dienstag.

15.09.2015

Weltpremiere für ein Wolfsburger Erfolgsmodell: Die zweite Generation des Geländewagens Tiguan stellte Volkswagen gestern in der Frankfurter Fraport-Arena vor. 2200 geladene Gäste verfolgten dort den VW-Konzernabend kurz vor dem Start der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA).

14.09.2015

VW-Chef Martin Winterkorn hat am Wochenende in einem Interview betont, dass Wolfsburg das Machtzentrum des Volkswagen-Konzerns bleiben wird. „Wir brauchen eine zentrale, starke Konzernsteuerung aus Wolfsburg heraus genauso wie die Nähe zum Kunden überall auf der Welt“, sagte Winterkorn mit Blick auf den Umbau des Konzerns.

13.09.2015
1 ... 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20