Menü
Anmelden
Wetter Regenschauer
18°/ 9° Regenschauer
Thema VW - Martin Winterkorn

VW - Martin Winterkorn

Anzeige

Alle Artikel zu VW - Martin Winterkorn

Ein hochrangiger US-Manager von Volkswagen hat den Ärger um die Abgaswerte offenbar sehr früh kommen sehen – früher als bisher bekannt. Das geht aus Informationen der HAZ hervor.

09.03.2016

Für VW-Aufsichtsrat Wolfgang Porsche ist nach dem Abgasskandal die Diskussion über Stellenabbau nicht tabu. „Wenn wir zum Beispiel feststellen, dass wir in einzelnen Bereichen bei VW einen Personalüberhang haben, muss man frühzeitig über konstruktive Lösungen nachdenken können“, sagte Porsche der Deutschen Presse-Agentur.

07.03.2016

Wann beschäftigten den damaligen VW-Chef Winterkorn die Diesel-Probleme? Eine entsprechende Notiz las der Top-Manager laut einem Zeitungsbericht wohl bereits im Frühling 2014. Aber hätte der Konzernlenker dann auch anders entscheiden müssen?

06.03.2016

Die Aufarbeitung der Abgas-Affäre bei Volkswagen könnte sich für Ex-Konzernchef Martin Winterkorn zu einem Bumerang entwickeln. Nach Mitteilung des Konzerns wusste dieser möglicherweise schon 16 Monate vor dem späteren Bekanntwerden von Ungereimtheiten und Problemen.

03.03.2016

In der Abgasaffäre bei Volkswagen gibt es nach einem Bericht der „Bild am Sonntag“ neue Hinweise, dass VW nicht sofort nach Bekanntwerden des Falls die Öffentlichkeit informiert hat.

28.02.2016

Neben Volkswagens Ex-Vorstandschef Martin Winterkorn ist auch sein Nachfolger Matthias Müller ins Visier der US-Anwälte geraten. Der Top-Manager soll in drei Sammelklagen persönlich zur Rechenschaft gezogen werden, die am Montag beim zuständigen Bezirksgericht in San Francisco eingereicht wurden.

24.02.2016

Die jüngsten Enthüllungen im Abgasskandal von VW erschweren eine Einigung mit den US-Behörden. Das berichtet das Hamburger Wirtschaftsmagazin BILANZ. VW steht unter großem Zeitdruck: Denn ohne eine Einigung auf Strafzahlungen und Entschädigungen ist die fortlaufende Finanzierung des Konzerns in Gefahr.

15.02.2016

In der Abgasaffäre bei Volkswagen soll der zurückgetretene Vorstandschef Martin Winterkorn nach Informationen der «Bild am Sonntag» schon im Frühling 2014 von einer drohenden Suche der US-Behörden nach einer Betrugssoftware erfahren haben. Die Zeitung beruft sich auf interne Dokumente, die dem Blatt vorlägen.

14.02.2016

Das Weiterlaufen des hoch dotierten Vertrags von Ex-VW-Chef Martin Winterkorn (WAZ berichtete) sorgt für Diskussionen. Gewerkschaftskreise im VW-Umfeld forderten Winterkorn gestern zum freiwilligen Verzicht auf.

18.12.2015

Ende September war Martin Winterkorn als VW-Chef zurückgetreten. Angeblich steht er trotzdem noch bis Ende 2016 beim Autobauer unter Vertrag.

18.12.2015

Der Vertrag von Ex-VW-Chef Martin Winterkorn läuft offenbar bei vollen Bezügen weiter. Bei seinem Rücktritt im September in Folge der Abgas-Affäre sei der bis Ende 2016 laufende Vertrag mit Winterkorn nicht aufgelöst worden, berichten das „Handelsblatt“ und das ZDF-Magazin „Frontal 21“.

17.12.2015

VW-Großaktionär und Familien-Oberhaupt Wolfgang Porsche spricht am Mittwoch auf der Betriebsversammlung im VW-Werk Wolfsburg. Gemeinsam mit Betriebsratschef Bernd Osterloh stellte sich der 72-Jährige zuvor den Fragen der WAZ.

02.12.2015
1 ... 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20