Menü
Anmelden
Wetter Regenschauer
9°/ 5° Regenschauer
Thema VW - Ferdinand Piëch

VW - Ferdinand Piëch

Nigel Treblin/dapd

Ferdinand Karl Piëch war von1993 bis 2002 Vorstandsvorsitzender der Volkswagen AG. Anschließend wurde er zum Aufsichtsratsvorsitzenden gewählt. Am 25. April 2015 legte er sein Amt als Vorsitzender des Aufsichtsrates sowie alle seine Aufsichtsratsmandate innerhalb des Volkswagen-Konzerns nieder.

Alle Artikel zu VW - Ferdinand Piëch

Ferdinand Piëch, in Wolfsburg auch „der Alte“ genannt, prägte viele Jahre den VW-Konzern. Nun ist der einstige Topmanager im Alter von 82 Jahren gestorben.

28.10.2019

Ferdinand Piëch stand lange Zeit unangefochten an der Spitze des VW-Imperiums. Sein Ruf war legendär, sein autoritärer Führungsstil gefürchtet.

28.10.2019

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil und Altpräsident Christian Wulff würdigen die Leistungen von Ferdinand Piëch. Mit dem früheren VW-Chef sei ein großer Unternehmer Deutschlands verstorben.

28.10.2019

Der VW-Patriarch wurde gefürchtet für Kälte und Kompromisslosigkeit. Seine “stillen Vernichtungen” waren berüchtigt. Aber es gab auch den anderen Ferdinand Piëch.

28.10.2019

VW-Patriarch Ferdinand Piëch hinterlässt ein Milliardenvermögen. Bis jetzt war bekannt, dass der Patriarch zwölf Kinder hatte. Doch die Schar der Erben ist offenbar größer als gedacht.

28.10.2019

Jahrelang stand Ferdinand Piëch an der Spitze des größten deutschen Autokonzerns, die Entwicklung von Volkswagen zum Weltkonzern ist mit seinem Namen verbunden. Viele Wegbegleiter drücken ihren Respekt vor der Lebensleistung des Managers aus. Auch Martin Winterkorn stimmt versönliche Töne an, obwohl sich die beiden vor ein paar Jahren zerstritten hatten.

28.10.2019

Ferdinand Piëch wurde oft als knallhart und rücksichtslos beschrieben. Doch hinter dieser Fassade verbarg sich ein humorvoller Mensch mit großem Herz für seine Mitarbeiter, erzählt sein Anwalt Matthias Prinz in einem Gastbeitrag für das RND.

28.10.2019

Ferdinand Piëch hinterlässt 13 Kinder. Zwölf waren bisher öffentlich bekannt. Marlene Porsche lüftete nun die Identität des 13. Kindes des früheren VW-Bosses - und nennt die Gründe, warum keiner davon wusste.

28.10.2019

Er machte VW zum Weltkonzern und hinterlässt ein Milliardenvermögen. Ein Großteil davon soll nach Ferdinand Piëchs Tod in zwei österreichische Stiftungen fließen, die seine vierte Ehefrau jetzt verwalten wird - unter einer Bedingung.

28.10.2019

Nach dem Tod des langjährigen VW-Chefs Ferdinand Piëch untersucht die Staatsanwaltschaft die Umstände. Hinweise auf Fremdverschulden gibt es allerdings nicht. An VW-Standorten wurde unterdessen Schweigeminuten abgehalten.

28.10.2019

Sián bedeutet im Dialekt Bolognas "Blitz" - und ungefähr so fährt sich der neueste Sportwagen aus Sant’Agata Bolognese wohl auch. Allerdings: In diesen Genuss kommen nur wenige Kunden.

11.09.2019

Im Werk Wolfsburg und anderen Standorten haben Mitarbeiter des Volkswagen-Konzerns mit einer Schweigeminute dem verstorbenen Ferdinand Piëch gedacht. Die Produktionsbänder standen für eine Minute still.

28.08.2019
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10