Menü
Anmelden
Wetter wolkig
8°/ 3° wolkig
Thema Rolf Schnellecke

Rolf Schnellecke

Alle Artikel zu Rolf Schnellecke

Rolf Schnellecke hat heute zwei Gründe zum Feiern. Zum einen wird der langjährige Wolfsburger Oberbürgermeister heute 70 Jahre alt, zum anderen besteht das Familienunternehmen Schnellecke 75 Jahre.
Rolf Schnellecke war in zwei Staatskanzleien tätig, erhielt Angebote, Minister zu werden. Dennoch entschied er sich in den 90er Jahren dafür, nach Wolfsburg zurückzukehren. Diese Heimatverbundenheit spielt eine wichtige Rolle in dem folgenden Interview, das die WAZ mit Rolf Schnellecke anlässlich seines 70. Geburtstags führte. Die Fragen stellten Carsten Baschin und Kevin Nobs, die aktuellen Fotos machte Manfred Hensel.

11.09.2014

Nur wenige Wolfsburger haben die Stadt so sehr geprägt wie Rolf Schnellecke. Gestern feierte der Ex-Oberbürgermeister seinen 70. Geburtstag. Die Gästeliste im Phaeno war beeindruckend: So gratulierten VW-Chef Martin Winterkorn, VW-Aufsichtsratschef Ferdinand Piëch und Ex-Bundespräsident Christian Wulff!

12.09.2014

Am 1. Januar 2012 löste Klaus Mohrs (SPD) Rolf Schnellecke (CDU) als Wolfsburger Oberbürgermeister ab. Genau ein Drittel seiner achtjährigen Amtszeit im Rathaus ist jetzt um. Im Interview mit WAZ-Redakteur Kevin Nobs spricht der 62-jährige gebürtige Mönchengladbacher über die Folgen des Jobs für sein Privatleben, Ziele für die Stadt in den nächsten Jahren und Radfahren ohne Helm.

29.08.2014

Oberbürgermeister Klaus Mohrs wird dem Rat der Stadt Wolfsburg vorschlagen, die ehemaligen Oberbürgermeister Wolfsburgs, Ingrid Eckel und Prof. Rolf Schnellecke, zu Ehrenbürgern zu wählen.

18.07.2014

Die Berufsbildenden Schulen 1 im Schachtweg haben jetzt einen Namen: Sie benennen sich nach dem ehemaligen VW-Chef in Carl-Hahn-Schule um. Das feierten gestern viele Gäste bei einem Empfang im Foyer der Schule.

10.07.2014

Zehn Jahre ist es her, da hieß Wolfsburg über Nacht nicht mehr Wolfsburg - sondern Golfsburg, zumindest vom 25. August 2003 bis zum 10. Oktober 2003.

21.08.2013

Nun bekommt der Berufungsprozess um die anonymen Schmähbriefe gegen Maik Nahrstedt wohl doch noch prominenten Besuch. „Zu 99 Prozent“ werde sie Ex-Oberbürgermeister Rolf Schnellecke als Zeuge vor das Landgericht laden, kündigte Markus Karps Anwältin Dr. Claudia Keiser gestern an.

18.04.2013

Er war der Papa, die Arena war sein Baby: Als Geschäftsführer der VfL-Fußball-GmbH war Klaus Fuchs verantwortlich für die Planung und am Bau des neuen Wolfsburger Stadions entscheidend beteiligt. Zusammen mit WAZ-Sportredakteur Andreas Pahlmann erinnert sich der heute 61-Jährige an die ersten Tage der Volkswagen-Arena und zieht nach zehn Jahren eine kleine Bilanz.

11.12.2012

Auch nach der Einstellung der Ermittlungen gegen Rolf Schnellecke sieht sich Maik Nahrstedt in seinen Behauptungen über Parteiarbeit für die CDU auf Kosten der Stadtwerke bestätigt. Gleichzeitig steht ihm wohl neuer Ärger ins Haus: Schnellecke will nun juristisch gegen Nahrstedt vorgehen. Der kontert prompt – er habe den Ex-OB nie persönlich beschuldigt.

22.11.2012

In der sogenannten Wolfsburg-Affäre um illegale Wahlkampfarbeit für die CDU fallen jetzt die Würfel. Die Staatsanwaltschaft Braunschweig hat am Mittwoch mitgeteilt, dass das Verfahren gegen den früheren Wolfsburger Oberbürgermeister Rolf Schnellecke (CDU) mangels hinreichenden Tatverdachts eingestellt wird.

Klaus Wallbaum 22.11.2012

Über die Entscheidung der Staatsanwaltschaft zur Einstellung der Ermittlungen gegen Rolf Schnellecke sprach WAZ-Redakteur Ulrich Franke mit dem Ex-Oberbürgermeister.

21.11.2012

In der Stadtwerke-Affäre ist gestern die erste wichtige Entscheidung gefallen: Die Staatsanwaltschaft hat das Ermittlungsverfahren gegen Rolf Schnellecke in allen Punkten eingestellt – Schnellecke ist damit komplett entlastet. Gegenüber der WAZ äußerte sich der Ex-Oberbürgermeister erleichtert.

21.11.2012
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10