Menü
Anmelden
Wetter Regenschauer
17°/ 10° Regenschauer
Thema Flüchtlinge im Raum Wolfsburg

Flüchtlinge im Raum Wolfsburg

Anzeige

Alle Artikel zu Flüchtlinge im Raum Wolfsburg

3000 bis 5000 Flüchtlinge hatte die Stadt dieses Jahr erwartet und unter Hochdruck Unterkünfte aller Art gebaut. Nun sollen wohl nur noch rund 1000 Menschen kommen, daher zieht die Stadt drei geplante Neubau-Projekte zurück. Viele Politiker sehen darin eine Chance für Wolfsburg sowie für Flüchtlinge und deren Integration.

16.03.2016

Wolfsburg. Weil die erwartete Zahl der Flüchtlinge, die dieses Jahr nach Wolfsburg kommen, drastisch nach unten reduziert wird, zieht die Stadt drei geplante Neubau-Projekte zurück. Das entschied am Dienstagabend der Verwaltungsausschuss (VA) einhellig vor der heutigen Ratssitzung (16 Uhr, Ratssitzungssaal).

15.03.2016

Manche lernen es nie: Am Montagabend wurden Polizeibeamte zu einer Streitigkeit am Nordkopf gerufen. Die Beamten trafen dort auf den Mann, der bereits am Samstag zwei Flüchtlinge mit einem Hammer attackiert hatte. Der erneut stark alkoholisierte Mann beleidigte die Beamten und ließ sich nicht beruhigen. Am Ende landete er erneut in einer Zelle.

15.03.2016

Die SPD-Ortsvereine plädieren dafür, die geplanten Wohnblocks in Wendschott, Mörse und der Nordstadt, in denen laut Ratsvorlage jeweils bis zu 250 Flüchtlinge Wohnraum finden sollen, zu verkleinern und sofort mit anderen Wohnformen zu mischen, um die Integration zu erleichtern.

15.03.2016

Wolfsburg. Bei drei Landtagswahlen (Sachsen-Anhalt, Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz) hat die rechtspopulistische „Alternative für Deutschland“ (AfD) aus dem Stand heraus deutliche Wahlerfolge erzielt. Gleichzeitig haben die etablierten Parteien teils gewaltige Verluste bei den Wählerstimmen erlitten. Die WAZ fragte Wolfsburger Politiker nach ihrer Einschätzung.

14.03.2016

Die Vorlage zum Haushalt lehnte der Finanzausschuss am Donnerstag bei Stimmengleichheit (4:4) ab. PUG, Piraten und CDU waren dagegen, SPD und Grüne dafür, FDP und Linke haben im Ausschuss kein Stimmrecht. Sollten die Fraktionen im Rat ebenso stimmen, wird es knapp für die Verabschiedung des Haushalts am 16. März.

10.03.2016

Vier Wochen nach den tödlichen Messerstichen auf einen Kameruner (33) im Asylbewerberheim in Fallersleben hat die Polizei einen Tatverdächtigen festgenommen. Es handelt sich um einen 23-jährigen Flüchtling aus Liberia, der früher selbst im Fallersleber Asylheim gelebt hat. Ein Haftrichter erließ Haftbefehl.

04.03.2016

Fallersleben. In Mörse steht eine Notunterkunft, in Hattorf wird ein Asylheim noch diesen Monat eröffnet, in Ehmen werden Wohnungen für Asylbewerber gebaut - schwappt die viel beschworene Kriminalitätswelle durch Flüchtlinge auch über Fallersleben und Umgebung? „Warten wir doch mal in aller Ruhe die Entwicklung ab“, sagt Fallerslebens Polizeichef Jens aus dem Bruch gelassen.

04.03.2016

Wolfsburg. Die Stadt hat damit begonnen, die Flüchtlingsunterkunft an der Theodor-Heuss-Straße in Detmerode zu errichten. Sie besteht aus insgesamt sieben zweistöckigen Wohnhäusern und einem einstöckigen Gemeinschaftshaus.

01.03.2016

Ali Hamad Mohammad (49) kann seit Anfang des Jahres wieder fröhlicher lächeln.Der Hotelier und sechsfache Vater aus Dar‘a in Syrien hatte mit seiner Flucht fast alles verloren, kämpfte im Asylbewerberheim in Vorsfelde mit Depressionen. Jetzt hat er eine Aufenthaltsgenehmigung für drei Jahre - und eine Wohnung.

01.03.2016

„Ich möchte als Wolfsburger etwas für Wolfsburg tun“, betonte Professor Dr. Carl H. Hahn am Freitag bei der Spendenübergabe von 2000 Euro an das DRK Wolfsburg-Mitte im Henri-Dunant-Haus. Mit der Spende unterstützt die Carl- und Marisa-Hahn-Stiftung das Begegnungscafé mit Flüchtlingen.

26.02.2016

Ehmen/Mörse. Peter Kassel, Ortsbürgermeister für Ehmen und Mörse, hat nach Vorstellung der Neubaupläne für Flüchtlingsheime im Stadtgebiet nachgerechnet - und drängt auf eine gerechtere Verteilung. In Ehmen und Mörse sollen insgesamt 650 Plätze entstehen.

22.02.2016
1 ... 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30