Newsletter „Autopilot“

WAZ-Autopilot - Belastungsprobe für Oliver Blume

Newsletter AZ/WAZ-Autopilot

Newsletter AZ/WAZ-Autopilot

Liebe Leserinnen und Leser!

Vorhang auf: Der neue VW-Konzernchef Oliver Blume wird sich an diesem Mittwoch bei der Betriebsversammlung erstmals live der Wolfsburger Belegschaft stellen. Zwar gilt der Braunschweiger auf den Werksfluren als beliebter Hoffnungsträger, doch angesichts der derzeitigen Lage in Wolfsburg dürfte er dann doch nicht nur Jubelstürme erwarten. Vielmehr werden die Arbeitnehmervertreter die Gelegenheit nutzen, unangenehme Themen auf den Tisch zu bringen und den neuen Chef auf seine Schmerzfreiheit testen.

Denn neben dem Kurzarbeits-Abrechnungsärger erregt vor allem auch das Thema Auslastung die Gemüter. Extra angesetzte Sonderschichten am Wochenende mussten kurzfristig wieder abgesagt werden, die Produktionszahlen für dieses Jahr könnten noch schlechter ausfallen als im vergangenen Jahr.

Schuld ist der weiterhin akute Teilemangel. Doch es sind nicht mehr nur die Halbeiter, die die Produktion ausbremsen. Auch anderen Teile fehlen immer häufiger. Gasknappheit und explodierende Energiepreise setzen der Zulieferbranche kräftig zu. VW bereitet sich deswegen auf unterschiedlichste Szenarien vor. Für die deutschen, vom russischen Gas stark abhängigen Werke könnte das eine weitere Reduzierung der Fahrweisen bedeuten. Da erscheint das eine Grad, um das die Temperaturen in den Hallen und Büros aus Sparmaßnahmen gesenkt werden, beinahe nur als Randnotiz.

Dabei ist die Nachfrage nach VW-Fahrzeugen weiter hoch. Die Bestellbücher sind proppevoll. Beispiel ID.Buzz: Der E-Bulli räumt bereits Preise ab und in Hannover überlegt man, wie man die Produktionskapazitäten für das E-Fahrzeug erhöhen kann.

Generell ist man für den Hochlauf der E-Mobilität bei Volkswagen gut gerüstet. Eine neue Partnerschaft mit dem belgischen Unternehmen Umicore verschafft dem Autobauer Versorgungssicherheit für das wichtigste und teuerste Teil im E-Auto: der Batterie. Drei Milliarden Euro stecken die Partner in den Aufbau von Produktionskapazitäten für Batterie-Rohmaterialien. Später soll auch Recycling dazu kommen. Damit durchdringt VW wie kein anderer Hersteller die Wertschöpfungskette von E-Autos.

Für die kurzfristige Auslastung im Wolfsburger Stammwerk bringt das allerdings leider nichts.

 

Der Volkswagen-Überblick

Es ist wieder so weit: Bei VW steigt am Mittwoch die nächste Betriebsversammlung.

Erster Härtetest für Oliver Blume: So läuft die VW-Betriebsversammlung in Wolfsburg

Premiere für Oliver Blume: Der neue VW-Chef spricht am Mittwoch erstmals live zur Wolfsburger Belegschaft. Die Stimmung könnte besser sein.

Jetzt lesen

 
 
Golfproduktion: Aktuell ist Volkswagen vom weltweiten Stahlmangel noch nicht betroffen.

Energiekrise: Fallen bei Volkswagen in Wolfsburg weitere Schichten aus?

Muss Volkswagen wegen des Ukraine-Kriegs und Lieferengpässen bei Bauteilen seine Fahrweisen weiter reduzieren? VW bereitet sich aktuell auf unterschiedliche Zukunftsszenarien vor.

Jetzt lesen

 
 
Carsten Intra (r), Vorstandsvorsitzender der Volkswagen-Nutzfahrzeugtochter VWN, und Lars Krause, Vorstand VWN, zusammen mit dem neuen Elektrobus ID.Buzz auf der Internationalen Automobil-Ausstellung IAA Transportation für Nutzfahrzeuge in Hannover.

VW in Hannover „randvoll“ — Konzern spielt Möglichkeiten für Mehrproduktion des ID.Buzz durch

Der neue „Elektro-Bulli“ ID.Buzz sorgt für vollere Auftragsbücher bei Volkswagen Nutzfahrzeuge in Hannover. Intern werden schon die Möglichkeiten für eine Aufstockung der Produktion durchgespielt. Kunden müssen indes wohl noch länger auf das Fahrzeug warten.

Jetzt lesen

 
 
Neue Kooperation: VW und Elia wollen E-Autos als Stromspeicher nutzen.

E-Autos als Stromspeicher: Kooperation von VW mit Netzbetreiber Elia

Volkswagen und der belgische Stromnetzbetrieber Elia wollen künftig E-Autos als Stromspeicher nutzen. Das hat es mit der Kooperation auf sich.

Jetzt lesen

 
 

... und dann war da noch das:

Impressionen von der Autopop-Veranstaltung in der Autostadt.

Bunte Autopop-Veranstaltung weckt Kindheitserinnerungen

Filmstars auf vier Rädern, Kultmodelle und spektakuläre Exoten: Bei der Autopop-Veranstaltung in der Autostadt wurden drei Jahrzehnte Automobil-Geschichte wieder zum Leben erweckt.

Jetzt lesen

 

Gute Fahrt wünscht Ihnen

Steffen Schmidt

Redakteur der Wolfsburger Allgemeinen Zeitung

Mehr Lesen mit dem +

Testen Sie jetzt unser Abo und erhalten Sie Zugang zu interessanten Hintergründen, spannenden Reportagen und exklusiven Interviews. Jetzt Probeabo starten

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken