Newsletter „Autopilot“

VW-AUTOPILOT – Alles neu bei Volkswagen

Newsletter AZ/WAZ-Autopilot

Newsletter AZ/WAZ-Autopilot

Liebe Leserinnen und Leser!

Neue Besen kehren gut - aber kehren sie auch besser als die alten? Bei Volkswagen wird sich das bald in vielen Bereichen zeigen. Zum Beispiel an der Spitze: Dort hat Ex-Skoda-Chef Thomas Schäfer jetzt Ralf Brandstätter als Volkswagen-Markenvorstand abgelöst. Brandstätter blickt im großen AZ/WAZ-Interview auf einige sehr bewegende Jahre in Wolfsburg zurück und sieht VW „sehr gut aufgestellt“. Außerdem freue er sich auf seine neue Aufgabe als Konzern-Verantwortlicher für alle (!) Marken in China.

Und Thomas Schäfer? Der stellte sich seiner neue Belegschaft mit einem sehr witzigen Video vor – wobei ihn ein Teil der Mannschaft in der Fertigung längst kennt. Denn der „Chef“ geht gerne mal an die Montagelinien, um mit seinen Leuten direkt ins Gespräch zu kommen. Seine Mission: Die Marke Volkswagen wieder zum Leuchten zu bringen!

Auch Imelda Labbé ist neu – nämlich neue Vertriebs-Chefin der Marke Volkswagen. Sie hat Klaus Zellmer abgelöst, der als neuer Skoda-Chef - als Nachfolger von Thomas Schäfer - nach Tschechien geht. Zellmer? Ja, genau der Zellmer, der mit Hollywood-Star Ewan McGregor im ID.Buzz-Premierenfilm mitgespielt und die Partnerschaft zwischen Volkswagen und Disney eingetütet hat. Disney hat mit McGregor die „Star Wars“-Serie „Obi Wan Kenobi“ produziert - und Volkswagen hat für die Serienpremiere zwei ultracoole Showcars auf ID.Buzz-Basis produziert, die die helle und dunkle Seite der Macht symbolisieren sollen. Aber das Beste ist: Beide Showcars stehen am Wochenende in der Autostadt - und im Themenkino laufen die ersten Episoden von „Obi Wan Kenobi“.

Apropos dunkle Seite der Macht: Für viele ist diese Umschreibung ein Synonym für China. VW-Konzern-Chef Herbert Diess findet das ebenso unsinnig wie die Behauptung, in chinesischen Volkswagen-Werken gebe es Zwangsarbeit. Seine These: „Ein Rückzug von Volkswagen aus China würde niemandem nutzen.“ Aber vielen Beschäftigten schaden….Nun ja, er provoziert halt gerne mal…

Grüne Zeitgeistler dürfte auch das jüngste Event der Volkswagen-Tochter Lamborghini als Provokation empfunden haben: Die Marke mit dem Kampfstier im Logo hat die ersten Countach LPI 800-4 an ihre Besitzer in Japan ausgeliefert. Immerhin: Die Lambos sind V12-Hybridmotoren mit 780 PS, die nur eines vermitteln wollen: die pure Freude am Fahren.

Auf EU-Ebene soll die den Verbrenner-Freunden hingegen vermiest werden. Eigentlich wollten Parlamentarier die Zulassung von neuen Verbrennern ab 2035 verbieten – konnten sich damit aber nicht durchsetzen: Nagelneue Verbrenner können auch nach 2035 weiterhin zugelassen und gefahren werden, wenn sie mit synthetischem und damit CO2-neutralem Kraftstoff betrieben werden. Volkswagen und der VW-Betriebsrat halten diese Entscheidung für falsch - Porsche-Chef Oliver Blume hingegen jubelt: Sein Unternehmen baut mit dem 911 einen der beliebtesten Sportwagen überhaupt – und den will die sportliche VW-Tochter „auf gar keinen Fall“ elektrifizieren…

Und ganz heimlich wird sich auch Herbert Diess über das Nicht-Aus für Verbrenner freuen. Denn auch er sagte kürzlich beim „Dialog mit Diess“ der AZ/WAZ: Natürlich werde es künftig Gegenden in der Welt geben, in der auch in Zukunft kein einziges E-Auto fahren werde...und damit auch keine Volkswagen...

Der Volkswagen-Überblick

 

VW veröffentlicht Video: So könnte die Nordanbindung einmal aussehen

Die Nordanbindung zwischen Stammwerk und neuer Fabrik ist ein zentrales Element des Trinity-Projekts. Die Dimensionen und die Komplexität des Bauwerks sind gigantisch, wie ein Video von Volkswagen erahnen lässt.

Jetzt lesen

 
 

Verschwundene Überstunden und Urlaubstage: Kurzarbeit-Chaos bei VW

Die Kurzarbeit bei Volkswagen wurde für einige Beschäftigte anscheinend zum doppelten Ärgernis. Davon berichtete Betriebsratschefin Daniela Cavallo auf der Betriebsversammlung.

Jetzt lesen

 
 

Wachwechsel bei VW in Wolfsburg: Ralf Brandstätter geht, Thomas Schäfer kommt

Witzige Idee: Der scheidende VW-Chef Ralf Brandstätter und sein Nachfolger Thomas Schäfer haben ihren Machtwechsel auf Social Media inszeniert.

Jetzt lesen

 

... und dann war da noch das:

 

Pflicht für „Star Wars“-Fans: Autostadt zeigt die „Obi Wan Kenobi“-Showcars von Volkswagen

Möge die Macht mit Euch sein: Volkswagen zeigt am 9. und 10.Juli seine beiden „Star Wars“-Showcars exklusiv in der Autostadt – und ein bisschen mehr.

Jetzt lesen

 

Gute Fahrt wünscht Ihnen

Carsten Bischof

Redakteur der Wolfsburger Allgemeinen Zeitung

Mehr Lesen mit dem +

Testen Sie jetzt unser Abo und erhalten Sie Zugang zu interessanten Hintergründen, spannenden Reportagen und exklusiven Interviews. Jetzt Probeabo starten

Mehr aus Wirtschaft regional

 
 
 
 
 

Verwandte Themen