Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Anzeige
WOLFSBURG+ - Das Wirtschaftsmagazin für Wolfsburg

Besser lernen im Weiterbildungsverbund SüdOstNiedersachsen

Besser lernen im Weiterbildungsverbund SüdOstNiedersachsen Bildunterschrift anzeigen Bildunterschrift anzeigen

30 Teilnehmerinnen und Teilnehmerwaren bei dem jüngsten Netzwerktreffen des Weiterbildungsverbundes in Wolfenbüttel dabei, um Ideen für das neue Projekt zu entwickeln. ©Allianz für die Region GmbH/Susanne Hübner

Lebenslanges Lernen - noch nie war das so wichtig wie heute. Ohne ständige Weiterbildung ihrer Beschäftigten verlieren Unternehmen schnell den Anschluss in ihren Märkten. Die richtigen Fortbildungen aus dem Meer der Angebote herauszufischen ist gar nicht so einfach. Hier will ein neues Projekt der Allianz für die Region Abhilfe schaffen: der Weiterbildungsverbund SüdOstNiedersachsen.

Neue Software, neue Prozesse und Abläufe, andere Formen der Zusammenarbeit: Der digitale Wandel konfrontiert jedes Unternehmen jeden Tag mit neuen Herausforderungen. Das Tempo der Disruption verlangt den Mitarbeitenden viel ab - auch die Bereitschaft, sich immer wieder neu fortzubilden. Doch vor allem für kleine und mittlere Betriebe ist es herausfordernd, die richtigen Maßnahmen für die eigene Belegschaft zu identifizieren. „Wir wollen mit dem regionalen Weiterbildungsverbund vor allem diese Unternehmen unterstützen", sagt Wendelin Göbel, Geschäftsführer der Allianz für die Region. „Sie sollen die Chancen der Transformation bestmöglich nutzen, indem die Betriebe geeignete Bildungsangebote für ihre Beschäftigten finden und diese für künftige Herausforderungen qualifizieren."

Um den Unternehmen diese Aufgabe zu erleichtern, haben sich im Projekt „Kooperative Weiterbildung SüdOstNiedersachen“ mehr als 30 Unternehmen, Verbände und Weiterbildungseinrichtungen zusammengeschlossen. Neben Arbeitgeberverbänden und Gewerkschaften sind auch Bildungsträger wie das Bildungshaus Wolfsburg, die Ostfalia Hochschule, die TU Braunschweig, die Volkshochschule Wolfsburg und die Volkswagen Group Academy dabei. Neu hinzugekommen ist das phaeno Wolfsburg. „Das ist ein außergewöhnlich breit aufgestelltes Netzwerk“, erklärt Michel Junge, Chef des phaeno. „Die Freude am Lernen und die Lust am Entdecken sind essenzielle Faktoren für ein Gelingen von Bildungsangeboten – und dies sind die emotionalen Elemente, die das phaeno als Bildungseinrichtung auf seine Weise in diesen Weiterbildungsverbund einbringen möchte.“

Netzwerk – das ist ein Grundgedanke des Weiterbildungsverbundes. Das Netzwerk wird den Betrieben relevante Qualifizierungsmaßnahmen in den Bereichen Digitalisierung und Transformation anbieten und individuelle Lernpfade für die Beschäftigten entwickeln. Im ersten Schritt wird der Weiterbildungsbedarf kleiner und mittlerer Unternehmen in der Region ermittelt. Aus dieser Recherche können Weiterbildungsanbieter dann ein klares Bild gewinnen, welche Kurse und Seminare aktuell gebraucht werden, und daraus bedarfsgerechte Angebote entwickeln.

Vor einem halben Jahr hat sich der Weiterbildungsverbund gegründet. Im Sommer geht er mit einer eigenen Webseite, der neu entwickelten Dachmarke „ko:nect – Netz für Weiterbildung“ und einer Kampagne an die Öffentlichkeit. Unternehmen, die das Angebot nutzen wollen, ihren individuellen Weiterbildungsbedarf zu ermitteln, und die Interesse an passgenauen Qualifizierungsmaßnahmen haben, können sich schon jetzt beim Team des Verbundes melden. 

Kontakt

Weiterbildungsverbund SüdOstNiedersachsen
„ko:nect – Netz für Weiterbildung“
Telefon 0531 1218-153
weiterbildungsverbund@allianz-fuer-die-region.de