Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Anzeige
TAG DES FRIEDHOFS

Heute: Fünf Vorträge, Führung und Musik auf dem St. Nicolai-Friedhof

Heute: Fünf Vorträge, Führung und Musik auf dem St. Nicolai-Friedhof Bildunterschrift anzeigen Bildunterschrift anzeigen

Friedhof St. Nicolai: Am heutigen Samstag gibt es hier ein informatives Programm mit einer Führung und mehreren Vorträgen Friedhof St. Nicolai

Gifhorn beteiligt sich mit einem bunten Programm am Tag des Friedhofs"

Vorträge, Musik und eine Führung: Der St. Nicolai-Friedhof am Wilscher Weg in Gifhorn bietet am 17. September zum „Tag des Friedhofs“ ein ebenso informatives wie unterhaltsames Programm an. „Wir freuen uns, wenn wir viele Menschen in der Zeit von 11 bis 16.30 Uhr bei uns begrüßen dürfen“, lädt Betriebsleiter Johann Harms alle Interessierten zu einem Besuch ein.

Nach der Begrüßung um 11 Uhr durch Ekkehard Musick, Kirchenvorstandsmitglied in St. Nicolai, beginnt in der Friedhofskapelle das Vortragsprogramm. Insgesamt sprechen fünf Referenten zu unterschiedlichen Themen. Um 11.15 Uhr startet Pastor Matthias Wittkämper mit seinem Vortrag „Hinterm Horizont geht’s weiter“. Ihm schließt sich um 11.45 Uhr der Vortrag „Biodiversität auf kirchlichen Friedhöfen“ von Gabi Gust, Umweltreferentin im Haus der kirchlichen Dienste der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannover, an. Um 12.30 Uhr folgt dann der rund 30-minütige Vortrag „Leben und Sterben in unserer Gesellschaft aus der Sicht eines Bestatters“ von Heiko Richter und von 13.15 bis 13.45 Uhr spricht Imker Heinz Kropp über „Lebendige Friedhöfe: Wohlfühloasen für Bienen“. Von 14.30 bis 15 Uhr wird Orgelmusik in der Friedhofskapelle zu hören sein, bevor von 15 bis 16 Uhr der fünfte und damit abschließende Vortrag von Diplom-Biologe Florian Preusse auf dem Programm steht: Der Vorsitzende des NABU-Kreisverbandes Gifhorn spricht über das Thema „Artenvielfalt auf Friedhöfen – Was kann die letzte Ruhestätte zum Natur- und Artenschutz beitragen?“ Mit Songs von Johnny Cash, vorgetragen von 16 bis 16.30 Uhr von Heinrich Doc Wolf aus Neudorf-Platendorf, endet das Programm in der Friedhofskapelle.

Auf dem Friedhofsgelände werden ab 11 Uhr Infostände aufgebaut sein, an denen sich die Besucherinnen und Besucher beispielsweise über Wald- und Baumgräber, das „Friedhofsmobil“ oder auch das Engagement als Sargträger informieren können. „Antworten auf allgemeine Fragen rund um den Gifhorner Friedhof und Zeit für Gespräche wird es ebenfalls geben“, ist Harms sicher. In der Zeit von 14 bis 16 Uhr spielt Eric Hermann unter Motto „Musik unterm Baum“ Wunschlieder aus der Beatbox und um 15 Uhr beginnt eine etwa einstündige Führung zum Thema „Neue Grabarten auf dem St. Nicolai Friedhof“ mit dem Friedhofsverwaltungsmitarbeiter Burkhard Klann. Für Stärkungsmöglichkeiten wird gesorgt sein: Angeboten werden gegrillte Bratwürstchen und Kaltgetränke ebenso wie Kaffee und Kuchen.