Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Wir haben nachgezählt

In 25 Bundesliga-Jahren sammelt sich eine Menge an: Fakten, Bilanzen, Kurioses. Auf dieser Seite haben wir das Wichtigste zusammengefasst. Dass Maximilian Arnold dabei besonders häufig auftaucht, verwundert nicht - er ist am längsten da und hat die meisten Spiele gemacht.

Nach der Rettung war Winterkorn da

So war die Saison: Nach fünf Spieltagen war der VfL Letzter - und gewann anschließend 1:0 gegen die Bayern. Es blieb einer der wenigen Lichtblicke in einer insgesamt freudlosen Saison, auch wenn Rückrunden-Neuzugang Marcelinho besser funktionierte, als viele gedacht der Hinrunde hatten. In waren in Spielen mit VfL-Beteiligung nur 28 Treffer...

Makiadi beendet Wolfsburgs erstes großes Zittern

So war die Saison: Es gab Kontakt zu Giovanni Trapattoni und zu Dieter Hecking, aber dann kam Holger Fach als neuer Trainer. Und es fing gar nicht schlecht an für den VfL - obwohl Martin Petrov per Ausstiegsklausel ging und Manager Thomas Strunz trotz 8,5 Millionen Euro Einnahmen nur sparsam einkaufen durfte. In den ersten drei Spielen gab's keine...

Pokal-Panne, Pander-Aus und Spitzenreiter-Jubel

So war die Saison: So ereignisreich wie diese Hinrunde war kaum eine in der VfL-Geschichte. Erst gab es das Pokal-Aus bei Kölns Amateuren, weil Wolfsburg den rotgesperrten Marian Hristov einsetze, dann musste im Nachgang Manager Peter Pander nach 13 Jahren beim VfL gehen. Und dann fand sich das Team um Pablo Thiam, Thomas Brdaric und Martin Petrov...

Endlich die Bayern geschlagen

So war die Saison: Nach dem sechsten Spieltag (3:2 in Köln) befand sich der VfL noch im Kampf um die Champions League, überzeugte vor allem, wenn Andrés D'Alessandro, Martin Petrov, Diego Klimowicz und der nachverpflichtete Fernando Baiano miteinander zauberten. Doch danach ging's abwärts, Coach Jürgen Röber bekam die Balance zwischen...