Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Anzeige
Samtgemeinde Isenbüttel

Genussmomente mit uriger Hüttenromantik: Grog & Flammlachs auf dem Adventmarkt Isenbüttel 2022

Genussmomente mit uriger Hüttenromantik: Grog & Flammlachs auf dem Adventmarkt Isenbüttel 2022 Bildunterschrift anzeigen Bildunterschrift anzeigen

© Pixabay

Interessengemeinschaft stellt den Adventmarkt am 26. November auf die Beine

Besinnliche Gemütlichkeit und urige Hüttenromantik: Mit ganz viel Liebe stellt die Interessengemeinschaft Adventmarkt Isenbüttel den 11. Adventmarkt am 26. November, ab 13 Uhr, an der Ringstraße auf die Beine, lädt zum Schlemmen und Stöbern ein. Acht Mitglieder engagieren sich in der Interessengemeinschaft, entwerfen Plakate, planen die Standvergabe, tüfteln am Programm. Alle zwei Jahre im Wechsel mit Wasbüttel - füllen sie den Adventmarkt mit Leben. „Viele Vereine und Institutionen aus Isenbüttel wie die Landjugend, das Deutsche Rote Kreuz und die Nachbarschaftshilfe machen wieder mit", hebt Manuela Schmidt-Stadler den Gemeinschaftssinn hervor. 

„ES MACHT EINFACH SPASS, HIER MITZUMISCHEN.”
CHRISTIAN WIGMANN

Ob kuschelige Strickwaren, leckerer Honig, niedliche Püppchen, festliche Adventsgestecke oder kreative Weihnachtsdeko: Die Interessengemeinschaft präsentiert eine kunterbunte Angebotspalette an etwa 40 Ständen - und bringt sich auch selbst mit ein. ,,Meine Verwandtschaft aus der Pfalz reist extra wieder an und schenkt ihren Wein aus", freut sich Manuela Schmidt-Stadler über familiäre Verstärkung. Für sie selbst sei es selbstverständlich, sich einzusetzen für den Ort. „Das liegt unserer Familie in den Genen", schmunzelt sie. ,,Schon mein Vater hat sich ehrenamtlich engagiert und war Ortsbrandmeister der Feuerwehr, mein Bruder ist jetziger Ortsbrandmeister." Persönliche Begegnungen machen den Zauber des Adventmarkts aus. „Man trifft sich, tauscht sich aus, lernt neue Leute kennen. Wir haben viele auswertige Gäste."

Astrid Fricke ist Neubürgerin in Isenbüttel und freut sich, mit an Bord der Interessengemeinschaft zu sein. „Eine gute Gelegenheit für mich, die Menschen hier noch näher kennenzulernen", nennt sie ihren Beweggrund. ,,In Isenbüttel zu leben fühlt sich für mich wie Urlaub an. Es ist so schön hier." Das kann Karin Beilig nur bestätigen. ,,Ich schätze das Gemeinschaftsgefühl und helfe gern mit“, betont sie. Christian Wigmann ist Mitglied der ersten Stunde- und Ehrenbürger von Isenbüttel. ,,Auf meinem Hof startet der Adventmarkt", schildert er seine ganz besondere Verbundenheit mit der Veranstaltung. „Es macht einfach Spaß, hier mitzumischen." Mit selbst gemachtem Flammlachs, Matjesbrötchen und Grog bereichert Karl-Heinz Appeldorn den Adventmarkt in diesem Jahr. „Der Ort liegt mir sehr am Herzen. Seitdem ich im Vorruhestand bin, habe ich mehr Zeit, mich ehrenamtlich miteinzubringen", sagt er. Bei der Standgestaltung legen die Mitglieder Wert auf nicht kommerzielle Aussteller. Der Erlös ist für einen guten Zweck bestimmt. ,,In diesem Jahr unterstützen wir die Arbeit der Flüchtlingshilfe Ukraine in Isenbüttel", nennt Manuela Schmidt-Stadler den Verwendungszweck. „Wir freuen uns über zahlreiche Gäste." kb