Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Anzeige
DIE VELTINS-AUSWAHL GEGEN DEN VFL WOLFSBURG

AZ/WAZ-Benefiz-Cup: Veltins-Auswahl gegen den VfL Wolfsburg in Fallersleben

AZ/WAZ-Benefiz-Cup: Veltins-Auswahl gegen den VfL Wolfsburg in Fallersleben Bildunterschrift anzeigen Bildunterschrift anzeigen

Das letzte Benefizspiel hatte es zuletzt im Juli 2018 in der Gifhorner Flutmulde gegeben. Archiv

VfL-Premieren-Spiel unter Neutrainer Niko Kovac am 25. Juni in Fallersleben - Erlös geht an Krzysztof Nowak-Stiftung

Nach drei Jahren ist das AZ/ WAZ-Spiel der Wolfsburger Bundesliga-Profis gegen die Veltins-Auswahl zurück! Am Samstag, 25. Juni, trifft ein von AZ/ WAZ-Lesern zusammengestelltes Amateur-Team auf die VfL-Profis. Es wird die Testspiel-Premiere des neuen VfL-Trainers Niko Kovac. Kickoff ist um 18 Uhr am Sportzentrum Fallersleben! Bei dem Spiel geht es um mehr als Tore und Punkte: Denn alle Einnahmen aus dem Ticketverkauf gehen an die Kryzstof Nowak Stiftung, die ALS-Erkrankte und deren Angehörige in allen Lebensbereichen finanziell unterstützt.

Insgesamt 20 regionale Amateurfußballer von der Oberliga bis zur Bezirksliga wurden von Lesern und Leserinnen der AZ/WAZ per Online-Voting bestimmt. Sie werden sich am Samstag den Profis stellen. Die Besucher erwartet also ein spannendes Derby.

Betreut wird die Auswahl von Willi Feer, Trainer des Landesligisten SSV Vorsfelde. Er hat sein Kader jetzt mit der Vergabe zweier Wild Cards um Noah Mamalitsidis vom SSV Kästorf und Fynn Breit von Lupo/Martini Wolfsburg auf insgesamt 22 Spieler aufgestockt. Außenbahnspieler Noah sei schnell und torgefährlich, Innenverteidiger Fynn sei kopfballstark und gut im Aufbauspiel, begründet Feer seine Wahl. Denn auch wenn das Ergebnis nicht im Mittelpunkt steht und dem Trainer klar ist, dass die Amateure gegen die Profis kein leichtes Spiel haben werden, hat er ehrgeizige Ziele: viele Eintrittskarten zu verkaufen, nicht zweistellig verlieren und zwei Tore zu erzielen.

Das Benefizspiel hatte es zuletzt im Juli 2018 in der Gifhorner Flutmulde gegeben. Die Amateure führten sogar durch ein frühes Tor des Vorsfelders Michael Habrecht, dann drehten die Wölfe den Spieß um, kamen durch Treffer von Ignacio Camacho, Renato Steffen, Paul-Georges Ntep, Maximilian Arnold (2), Daniel Ginczek (2) und Yunus Malli (Elfmeter) noch zum 8:1-Erfolg. VfL-Trainer damals war Bruno Labbadia.

Anpfiff für das Spiel ist um 18 Uhr. Einlass bereits um 16 Uhr. Karten für das Spiel in Fallersleben sind in der WAZ-Geschäftsstelle in der Wolfsburger Porschestraße, in der AZ-Geschäftsstelle im Gifhorner Steinweg und beim VfB Fallersleben (Geschäftsstelle in der August-Lücke-Straße 1, dort voraussichtlich allerdings nur Stehplätze) erhältlich. Die Tickets kosten im Vorverkauf 15 Euro (Sitzplatz) oder 10 Euro (Stehplatz), ermäßigt jeweils zwei Euro weniger. Ermäßigungen gibt es für Schüler, Studenten, Schwerbehinderte (ab 60 Prozent) und Senioren ab 65 Jahre, jeweils mit gültigem Ausweis. Kinder bis sechs Jahre haben freien Eintritt. An der Tageskasse werden die Karten für 10 Euro (Stehplatz ermäßigt) bis 19 Euro am Spieltag erhältlich sein. Alle Einnahmen aus dem Ticketverkauf für das Benefizspiel gehen an die Krzysztof Nowak-Stiftung.