Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Anzeige
City Magazin Gifhorn Herbst 2021

MTV Gifhorn - neue Abteilung Pickleball: Spaß, Taktik und Fitness

MTV Gifhorn - neue Abteilung Pickleball: Spaß, Taktik und Fitness Bildunterschrift anzeigen Bildunterschrift anzeigen

Fotos: MTV Gifhorn

„Man spielt und spielt“, sagt Wolfgang Sievert, der beim MTV Gifhorn die neue Abteilung Pickleball betreut. Der Einstieg in die Sportart gelingt extrem schnell, sodass man quasi sofort loslegen kann. Und gar nicht mehr aufhören mag, weiß Sievert zu berichten.

Fit und gesund in den Herbst



Nach einer kurzen Einweisung von etwa einer Viertelstunde, um ein Gefühl für den Schläger und die Abläufe zu bekommen, kann jeder bereits ein lockeres Doppel spielen. Erste Erfolge in der neuen Trendsportart stellen sich schnell ein – und damit fängt der Spaß richtig an. „Pickleball ist wirklich für jede Altersklasse geeignet – Jung und Alt können zusammen auf dem Platz stehen“, sagt Sievert. „Vom Grundschulalter bis über 80-Jährige haben wir alles dabei!“

Die neue Ballsportart kommt aus den USA und ist dort bereits seit Längerem ein Volkssport, der in Vereinen oder in der Freizeit gespielt wird. Pickleball vereint Elemente von Tennis, Badminton und Tischtennis. Die Laufwege sind nicht so weit wie beim Tennis, denn das Feld misst nur etwa ein Drittel eines Tennisfeldes. Pickleball-Spieler verwenden einen speziellen Schläger, das Paddle, und besondere Bälle mit Löchern.Gespielt wird über ein Netz, aber auch dieses ist nicht so groß wie beim Tennis.

Für jeden geeignet

Der Spaß am Spiel, ob es nun kämpferischer oder entspannter gespielt wird, steht immer im Vordergrund. Dynamische Spielabläufe steigern die Fitness, der Sport verlangt aber auch Konzentration und ein schnelles Auffassungsvermögen. „Sportliche Voraussetzungen sind aber nicht wirklich erforderlich, nur Lust auf die neue Volkssportart“, sagt Sievert. Das Regelwerk beim Pickleball ist überschaubar, erlaubt aber natürlich auch strategische Züge.

Der MTV Gifhorn hat mit Unterstützung der Stadt Gifhorn gerade einen neuen Multifunktionsplatz an der BraWo-McArena eingerichtet, auf dem derzeit donnerstags ab 18 Uhr und sonntags zwischen 10 und 13 Uhr Pickleball gespielt wird. Wer mal in die neue Sportart hineinschnuppern will, kann in dieser Zeit vorbeischauen und auch unentgeltlich – ohne Vereinsmitglied zu sein – auf dem öffentlichen Pickleballplatz spielen. Sportkleidung ist natürlich Voraussetzung, Schläger und Bälle können aber am Anfang kostenlos benutzt werden. „Wir haben an jedem Trainingstag zwei bis vier neue Interessenten, die dann auch beim Pickleballspielen dabeibleiben“, berichtet Sievert.

Soziales Ereignis

Ähnlich, wie es in den USA schon länger bei den Spielen gehandhabt wird, möchte auch der MTV Gifhorn in Zukunft die soziale Seite des Pickleballspielens weiter fördern und rund um die Trainingszeiten ein Rahmenprogramm mit Kaffee und Kuchen anbieten. Vorab muss allerdings der Außenplatz noch eine Kunststoffbeschichtung erhalten. Dann können die vier Spielfelder optimal genutzt und in Zukunft auch über ein Buchungssystem belegt werden. Bei schlechtem Wetter können Vereinsmitglieder dem Trendsport natürlich auch in der Halle nachgehen.

„Jeder ist bei uns herzlich willkommen, egal ob allein, zu zweit oder als Gruppe“, sagt Sievert. „Mannschaften haben sich noch nicht gebildet, aber wir haben einige Turnierspieler, die bereits auf deutscher und internationaler Ebene Erfolge erzielt haben.“ (MZ)