Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Anzeige
7. Treckertreffen

Ölgespräche über „alte alte Schätzchen" und Trecker-Führerscheine für Kinder

Ölgespräche über „alte alte Schätzchen" und Trecker-Führerscheine für Kinder Bildunterschrift anzeigen Bildunterschrift anzeigen

Voller Vorfreude: Die Treckerfreunde Sülfeld sind froh, in diesem Jahr wieder ihr Treckerfest veranstalten zu können. ©privat

Buntes Programm mit Ponyreiten, Bauernmarkt, Infoständen und Kuchenbüfett

Sülfeld. Ein Highlight des Sülfelder Veranstaltungskalenders geht schon in die siebte Runde: Ausgerichtet von den Treckerfreunden Sülfeld und Umgebung findet am kommenden Sonntag, 3. Juli, ab 9 Uhr wieder das Treckertreffen auf dem Schützenplatz in Sülfeld statt. Die Besucherinnen und Besucher können sich auf rund 70 alte Schlepper freuen, darunter Lanz, Eicher, Porsche, Schlüter und viele weitere mehr.

Alte Maschinen faszinieren: Bei freiem Eintritt können historische Trecker und mehr auf dem Schützenplatz besichtigt werden. Foto: Treckerfreunde Sülfeld

Beim Treckertreffen geht es darum, zwischen nostalgischen Zugmaschinen und Rübernrodern zu staunen, zu fachsimpeln und in lockerer Atmosphäre miteinander ins Gespräch zu kommen. Und weil die Treckerfreunde auch verstärkt Familien ansprechen wollen, wird es zusätzlich auch ein abwechslungsreiches Familienprogramm geben. Mit dabei ist wieder der beliebte Treckerführerschein, bei dem Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren auf einem Oldtimertrecker den begehrten Schein erwerben können. Und beim Ponyreiten kann der Nachwuchs auf „echte Pferdestärken" umsteigen.

„Wir freuen uns darauf, nach den Einschränkungen durch die Corona-Pandemie wieder ein so großes Fest feiern zu dürfen", freut sich der Vorsitzende Henning Ernst. „Jetzt hoffen wir auf gutes Wetter und regen Zuspruch."

Imker und Jäger sind dabei

Neben PS-starken "alten Schätzchen" werden Landmaschinen, teilweise aus dem letzten Jahrhundert, gezeigt. Außerdem werden die Jäger mit ihrem Infomobil und die Imker mit von der Partie sein. Abgerundet wird das Treckertreffen durch den Bauernmarkt, der mit außergewöhnlichem Kunsthandwerk lockt. Die Sülfelder Heimatpflegerinnen erinnern in diesem Rahmen mit einer Präsentation an die Eingemeindung Sülfelds zur Stadt Wolfsburg vor 50 Jahren.

Neben dem Geruch von Öl und Diesel wird auch ein köstlicher Grillduft durch die Luft ziehen: Mit Bratwurst, Grillern und einem kühlen "Fallersleber Schloßbräu" können sich die Besucherinnen und Besucher zwischendurch stärken. Wer es lieber süß mag, wird im Schützenhaus sicher fündig: Dort bietet das DRK ein Büfett mit selbstgebackenem Kuchen an.