Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Anzeige
60 Plus... na und ?

Früh erkannt ist eher geheilt

Früh erkannt ist eher geheilt Bildunterschrift anzeigen Bildunterschrift anzeigen

Die Früherkennung von Krankheiten erhöht die Heilungschancen um ein Vielfaches. Foto: Deutsche Leibrenten Grundbesitz AG/akz-o

Vorsorgeuntersuchungen richten sich an gesunde Menschen und sind ein wichtiger Bestandteil des deutschen Gesundheitssystems. Sie dienen immer dazu, Krankheiten möglichst früh zu erkennen und anschließend optimal und möglichst in einem frühen Stadium behandeln zu können. Die Untersuchungen richten sich dabei immer an gesunde Menschen. Aus Angst vor Corona haben viele Menschen während der Pandemie wichtige Vorsorgetermine, Gesundheits-Checkups und Zahnarztbesuche vernachlässigt. Ein Trend, der vielen Ärzten und Krankenkassen Sorgen macht. Denn die Untersuchungen dienen dazu, körperliche Veränderungen oder Krankheiten so früh wie möglich zu erkennen und die Heilungschancen zu erhöhen.

Vorsorgeuntersuchungen: Wichtiger Baustein für ein gesundes Leben

Wer auch im Ruhestand noch fit sein und ein selbstbestimmtes Leben führen will, sollte deshalb regelmäßig diese Vorsorgeangebote wahrnehmen. Viele Krankenkassen übernehmen dafür nicht nur die vollständigen Kosten, sie belohnen die Versicherten auch mit der Teilnahme an einem Bonusprogramm. Bei einem persönlichen Gespräch mit der eigenen Krankenkasse findet man heraus, welche Prämien es dort gibt.

Die folgenden Untersuchungen werden von den gesetzlichen Krankenkassen angeboten und sind ohne Zusatzkosten für Versicherte:

• Halbjährliche Kontrolle der Zähne,
• Gesundheits-Check-up beim Hausarzt alle drei Jahre,
• Hautkrebsscreening alle zwei Jahre,
• Darmkrebsvorsorge alle zwei Jahre.

Zudem gibt es spezielle Vorsorgeuntersuchungen für Frauen und Männer, dazu zählen:

• die jährliche Krebsfrüherkennung beim Gynäkologen für Frauen
• sowie die Mammographie zur Brustkrebsvorsorge alle zwei Jahre,
• die jährliche Krebsfrüherkennung von Prostata und Genitalien bei Männern und
• ab 65 ein einmaliger Ultraschall zur Früherkennung eines Bauchaortenaneurysmas.

IGeL kosten extra

Daneben bieten Haus- und Facharztpraxen weitere Früherkennungs-Untersuchungen an, die Patienten aus eigener Tasche zahlen müssen. Es handelt sich dabei um die sogenannten individuellen Gesundheitsleistungen (kurz IGeL).

Bei vielen Angeboten ist der medizinische Nutzen allerdings umstritten und Patienten sind nicht verpflichtet, diese Zusatzleistungen anzunehmen. akz-o