Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Anzeige
25 Jahre Bundesliga

Pokal-Panne, Pander-Aus und Spitzenreiter-Jubel

Pokal-Panne, Pander-Aus und Spitzenreiter-Jubel Bildunterschrift anzeigen Bildunterschrift anzeigen

Spitzenreiter! Erstmals stand der VfL in der Bundesliga-Tabelle ganz oben - für mehrere Wochen. FOTO: ROLAND HERMSTEIN

Die 8. Saison: 2004/05

So war die Saison: So ereignisreich wie diese Hinrunde war kaum eine in der VfL-Geschichte. Erst gab es das Pokal-Aus bei Kölns Amateuren, weil Wolfsburg den rotgesperrten Marian Hristov einsetze, dann musste im Nachgang Manager Peter Pander nach 13 Jahren beim VfL gehen. Und dann fand sich das Team um Pablo Thiam, Thomas Brdaric und Martin Petrov nacheinem 2:1 in Rostock am fünften Spieltag auf Tabellenplatz eins wieder - und blieb dort mehrere Wochen. Dem Spitzenreiter-Jubel folgte dann eine eher mäßige Rückrunde, Pander-Nachfolger Thomas Strunz rieb sich zwischen ehrgeizigen Zielen, und sportlicher Tristesse einem angespannten Verhältnis zu Trainer Erik Gerets auf, am Ende verpasste der VfL klar den Europacup.



Platz 9 

48 Punkte 
15 S-3 U-16 N 
49:51 Tore


Das wichtigste Spiel: Ein desaströses 1:5 in Bochum (bei dem es zur Pause schon 0:4 stand) machte Risse zwischen Strunz und Gerets sichtbar, der von der Leistung des Teams schockierte Trainer sprach erstmals von Rücktritt.

Was sonst so war: In einem Regenerations-Trainingslager in den Niederlanden versuchten der bei den Fans bereits umstrittene Strunz und der beliebte Gerets nach der Saison, den Bruch zu kitten vergebens. Gerets verkündete wenige Tage später seinen Abschied vom VfL und unterschrieb bei Galatasaray.