Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Fußball-Kreisliga Wolfsburg

Vorsfelde II patzt, Personalprobleme sorgen für Spiel-Abbruch in Ehmen

Aufgeholt: Der TSV Ehmen wird aus dem Duell mit der FSG Neindorf/Almke aller Voraussicht nach drei Punkte mitnehmen, Primus Vorfelde II hat zudem gepatzt.

Aufgeholt: Der TSV Ehmen wird aus dem Duell mit der FSG Neindorf/Almke aller Voraussicht nach drei Punkte mitnehmen, Primus Vorfelde II hat zudem gepatzt.

Wolfsburg. Und schon ist es wieder spannend im Aufstiegsrennen in der Fußball-Kreisliga Wolfsburg: Nachdem der TSV Ehmen das Duell gegen den TSV Wolfsburg am grünen Tisch verloren hatte, wird er nun nach einem Spiel-Abbruch am Sonntag gegen die FSG Neindorf/Almke aller Voraussicht nach dreifach punkten. Primus Vorsfelde II patzte parallel gegen den TSV.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Was für ein bitterer Nachmittag für die FSG, die sowieso schon nur mit zehn Mann in Ehmen angetreten war. Nach der Halbzeitpause ging’s beim Stand von 4:0 für den TSV nicht mehr weiter, drei weitere Neindorfer Kicker hatten sich verletzt. Ehmens Coach Toni Renelli: „Ich habe Neindorf in der Halbzeit angeboten, das Spiel Sieben gegen Sieben zu Ende zu führen, weil wir es gern sportlich lösen wollten. Leider hat Neindorf sich dagegen entschieden.“ Renelli weiter: „Für uns ist es schon das dritte Mal in dieser Saison, dass ein Spiel nach der Halbzeit nicht weitergeführt wurde oder der Gegner nicht angetreten ist, das ist natürlich ärgerlich. Aber mit dem Sieg ist es nun gut für uns ausgegangen.”

FSG-Trainer Helmut Beckmann sagte: „Das war wirklich sehr unglücklich - ich kann auch verstehen, dass Ehmen angefressen war. Womöglich hätte sich aber bei einem Sieben gegen Sieben noch jemand verletzt, da ging die Gesundheit der Spieler vor.” Das Spiel wird nun aller Voraussicht nach für den Vorsfelde-Verfolger Ehmen mit 5:0 gewertet.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Und damit holt der TSV auf, hat den Aufstieg wieder in eigener Hand, weil es in rund einem Monat noch zum direkten Duell mit dem SSV Vorsfelde II kommen wird – und weil der Primus gegen den TSV Wolfsburg nicht über ein 2:2 hinaus kam. „Wir haben uns in der ersten Halbzeit nicht gut verkauft, der TSV war wacher. Wir sind dann gut zurückgekommen. Aber es war ein gerechtes 2:2“, sagte SSV-Trainer Leon Schroeder. „Es war nicht unser bester Tag, aber das gehört dazu.“

Außerdem gewann der TSV Heiligendorf mit 5:0 gegen den TV Jahn. TSV-Coach Holger Grunewald: „Wir hatten Glück, dass wir unsere wenigen Chancen alle verwandelt haben. Es hätte auch 5:5 ausgehen können, aber unser Torhüter Christopher Kienel war überragend und hat unsere drei Punkte festgehalten.”

TSV Sülfeld - TSG Mörse II 1:5 (0:2). Tore: 0:1 (3.) Aboud, 0:2 (4.) Renelli, 0:3 (52.) Rustemi, 0:4 (59.) Renelli, 0:5 (65.) Aboud, 1:5 (88.) Otuzbir.

TSV Ehmen - FSG Neindorf/Almke abgebr.

TSV Heiligendorf - TV Jahn Wolfsburg 5:0 (2:0). Tore: 1:0 (20.) Wilhein, 2:0 (40.) Wilhein, 3:0 (51.) Wilhein, 4:0 (77.) Wilhein, 5:0 (80.) Gawlik.

ESV Wolfsburg - SG Kästorf/W./B. 4:1 (4:0). Tore: 1:0 (26.) Braam, 2:0 (29.) Dinus, 3:0 (31.) Barahona-Caceres, 4:0 (43.) Barahona-Caceres, 4:1 (69.) Menna.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

SSV Vorsfelde II - TSV Wolfsburg 2:2 (1:2). Tore: 1:0 (2.) Hennefarth, 1:1 (11.) Krein, 1:2 (15.) Raue, 2:2 (80.) Koutou. Gelb-Rote Karte: TSV Wolfsburg (80.).

Von Josefine Biallas

Mehr aus Sport regional

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.