Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Fußball-Oberliga

Trotz 1:2-Niederlage: MTV Gifhorn schafft den Klassenerhalt!

Klassenerhalt trotz Niederlage: Melvin Luczkiewicz (l.) und der MTV Gifhorn verloren bei Eintracht Celle.

Klassenerhalt trotz Niederlage: Melvin Luczkiewicz (l.) und der MTV Gifhorn verloren bei Eintracht Celle.

Celle. Der MTV Gifhorn hat die Oberliga-Saison mit einer Niederlage beendet. Beim Tabellenersten der Abstiegsrunde, dem MTV Eintracht Celle, verlor die Mannschaft von Trainer Georgios Palanis mit 1:2 (1:1). Da im Parallelspiel die SVG Göttingen mit 1:4 beim FC Hagen/Uthlede verlor, war den Gelb-Schwarzen der Klassenerhalt schon lange vor Abpfiff sicher.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Zu Beginn hatten wir Glück, dass wir nicht höher in Rückstand geraten sind. Danach sind wir dann besser ins Spiel gekommen. In der zweiten Halbzeit hatten wir schließlich mehr Spielanteile und hätten einen Punkt verdient gehabt“, so MTV-Trainer Georgios Palanis. Lasse Denker nutzte bei seinem Treffer einen Abwehrfehler der Gastgeber und besorgte den zwischenzeitlichen Ausgleich.

Trotz des Klassenerhalts, der dem MTV dank des deutlich besseren Torverhältnisses auch vor dem Spiel praktisch fast sicher war, dachte der Coach der Gifhorner auch an seine Trainerkollegen, die den Gang in die Landesliga antreten müssen. „Ich weiß, wie es sich anfühlt, abzusteigen. Nach dem, was wir alle in den letzten Wochen geleistet haben, freut es mich vor allem für den MTV. Für alle anderen heißt es: Kopf hoch und weitermachen.“

Gerade nach dem verletzungsbedingten Fehlen einiger Spieler über die letzten Wochen sei er froh, dass man die Saison über dem Schnitt beenden konnte, so Palanis. „Wir haben mit den Ausfällen von Mario Petry, Tobi Krull und heute auch noch Mathes Hashagen einen großen Aderlass gehabt. Daher bin ich stolz, dass wir es geschafft haben.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der MTV beendet die Saison auf dem letzten Nichtabstiegsplatz und ließ dabei alle anderen Teams der Staffel Braunschweig/Hannover hinter sich. In der Fairnesstabelle belegt die Palanis-Elf sogar den ersten Platz. „Wenn ich meine fünf Gelben Karten noch abziehe, müssten wir dort eigentlich haushoch führen“, fügte der MTV-Coach lachend hinzu.

Nach der Rückkehr in Gifhorn blieb die Mannschaft noch zum Schaschlik-Essen zusammen, feierte den Klassenerhalt. „Wir wollen lachen, feiern und haben endlich die Gewissheit, auch nächste Saison wieder in der Oberliga zu spielen. Wir wollen uns auch vor Augen halten, wie viele der Teams aus dem Umkreis abgestiegen sind“, so Marvin Luczkiewicz, der wie auch in der Vorwoche als Ersatz für Tobias Krull die Mannschaft als Kapitän angeführt hatte.

MTV: Filikidi – Saikowski, Palanis, Jaeger (86. Kemnitz), Martinowski (46. Pieper) – Upmann, Kolmer – Denker, Me. Luczkiewicz (69. Leese), Ma. Luczkiewicz – C. Schröder.

Tore: 1:0 (20.) Laube, 1:1 (34.) Denker, 2:1 (71.) Laube.

Von Tim Gerhold

Mehr aus Sport regional

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.