Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Pokalfinale live bei ARD und Sky

So oder so: Am Sonntag werden die VfL-Fußballerinnen gefeiert

Party mit Fans vorm Rathaus: Am Sonntag werden die VfL-Fußballerinnen gefeiert.

Party mit Fans vorm Rathaus: Am Sonntag werden die VfL-Fußballerinnen gefeiert.

Wolfsburg. Ob mit einer Trophäe oder mit zweien: Am Sonntag feiert Wolfsburg die VfL-Fußballerinnen. Auf einer Bühne vor dem Rathaus werden sich die Spielerinnen, die bereits die deutsche Meisterschaft gefeiert haben, präsentieren. Ab 14 Uhr beginnt das Rahmenprogramm auf dem Rathausplatz, gegen 15.30 Uhr wird die Mannschaft erwartet.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Stadionsprecher Frank Günther wird moderieren, unterstützt von DJ Bernd Bendig. Voraussichtlich gegen 15.30 Uhr wird sich die VfL-Mannschaft samt Verantwortlichen und im Beisein von Oberbürgermeister Dennis Weilmann auf der Bühne vor dem Rathaus in Wolfsburg präsentieren. Spielerinnen und Trainerteam tragen sich dann vor den Augen der Fans ins Goldene Buch ein. „Wir drücken alle kräftig die Daumen für das Endspiel und freuen uns schon auf die gemeinsame Feier am Rathaus“, so Oberbürgermeister Dennis Weilmann. Parkplätze sind in der Innenstadt in ausreichender Anzahl vorhanden. Nutzen lässt sich bequem auch die Tiefgarage am Rathaus, die an diesem Tag allerdings nur über den Ausgang am Kunstmuseum verlassen werden kann.

Lesen Sie auch

Das Finale in Köln beginnt am Samstag um 16.45 Uhr und ist live im ARD und auf Sky sowie in den entsprechenden Streams zu sehen. Kommentatorin im ADR ist Stephanie Baczyk, als Expertin ist zudem die ehemalige Nationalspielerin Nia Künzer vor Ort. Die Übertragung beginnt um 16.30 Uhr. Für Sky ist Hannes Herrmann am Mikrofon, Sky Sports 1 geht bereits um 16 Uhr auf Sendung.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Nur vorm TV-Schirm mit dabei sein kann DFB-Präsident Bernd Neuendorf, der positiv auf das Corona-Virus getestet wurde. Dafür wieder mit dabei ist Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, der zur Ehrungsdelegation gehört, die den Pokal an das Siegerteam überreichen wird.

Zuletzt ging die Trophäe sieben Mal in Folge an den VfL – meistens jedoch erst nach ganz knappen Endspielen. Nur 2015 gab es ein deutliches 3:0. Gegner damals: Turbine Potsdam. „Von den sieben Pokalfinals, die ich bis jetzt gespielt habe, war nur eines eine klare Angelegenheit“, erinnert sich auch Almuth Schult. Ansonsten, so die VfL-Torfrau, „waren alle bis auf Messers Schneide eng - ob mit Verlängerung, Elfmeterschießen oder in Unterzahl“. Es sei verrückt, dass „dieses Finale immer so spannend ist, egal gegen welchen Gegner wir spielen, auch gegen vermeintlich schwächere Teams“.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

2013 triumphierte der VfL im Pokal erstmals mit 3:2 gegen Potsdam, 2015 wurde es gegen die Brandenburgerinnen mit 3:0 deutlich. 2016 reichte ein 2:1 gegen den SC Sand, 2017 endete dieselbe Konstellation mit demselben Ergebnis. 2018 entschied sich das Finale im Elfmeterschießen gegen die Bayern, 2019 siegte der VfL mit 1:0 gegen Freiburg. 2020 setzten sich die Wolfsburgerinnen vor leeren Rängen erneut erst im Elfmeterschießen durch, auf der Gegner-Seite stand damals die SGS Essen. Das bisher kurioseste Endspiel fand jedoch 2021 statt, als die Wolfsburgerinnen auf Eintracht Frankfurt trafen. In der Nachspielzeit sah Keeperin Schult nach Notbremse glatt Rot, Top-Stürmerin Ewa Pajor traf wenig später kurz vor Schluss trotz Unterzahl zum 1:0-Endstand.

Von Jasmina Schweimler

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.