Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Neuer Wolfsburg-Vertrag für Oberdorf

Pünktlich zum EM-Start: Deutschlands größtes Mittelfeld-Talent verlängert bis 2025 beim VfL

Vertrag verlängert: VfL-Nationalspielerin Lena Oberdorf.

Vertrag verlängert: VfL-Nationalspielerin Lena Oberdorf.

Wolfsburg. Frauen-Bundesligist VfL Wolfsburg setzt vor der neuen Saison ein weiteres Ausrufezeichen - und verkündet pünktlich zum Start der EM in England die Vertragsverlängerung mit einer Top-Nationalspielerin: Lena Oberdorf, die als größtes Mittelfeldtalent des deutschen Fußballs gilt, hat ihr Arbeitspapier erneut erweitert - bis 2025. Erst im Januar hatte sie ihren Vertrag bis 2024 verlängert.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Mein Ziel ist es, die Zukunft des VfL mitzugestalten“, so Oberdorf. „Von daher habe ich nicht lange überlegen müssen, frühzeitig für ein weiteres Jahr zu unterschreiben.“ Die 20-Jährige war 2020 aus Essen nach Wolfsburg gekommen und wurde sofort die jüngste Stammspielerin des VfL-Kaders. 61 Pflichtspiele (15 Tore) absolvierte sie bislang für Wolfsburg, gewann mit dem VfL zwei Mal den DFB-Pokal und ein Mal die Meisterschaft. Die Reise ist noch nicht zu Ende. „Auch wenn wir in der letzten Saison zwei Titel gewonnen haben, sind wir noch lange nicht am Maximum angekommen“, so die Nationalspielerin weiter. Ihr mache es großen Spaß, „mit dieser Mannschaft und mit diesem Trainerteam zusammenzuarbeiten und ich freue mich auf all das, was in den nächsten Jahren noch vor uns liegt.“

Feste Größe bei der EM

Bei der EM ist sie als feste Größe im zentralen defensiven Mittelfeld eingeplant, Spielübersicht und Zweikampfstärke machen sie für DFB-Trainerin Martina Voss-Tecklenburg unverzichtbar. Längst haben internationale Topklubs ein Auge auf Oberdorf geworfen, unter anderem soll Real Madrid interessiert gewesen sein. Durch die erneute Vertragsverlängerung behält der VfL nun ähnlich wie bei Ewa Pajor (verlängerte gerade ebenfalls bis 2025) das Heft des Handelns in der Hand - sollte Oberdorf vor Vertragsende Wechselgedanken haben, würde ihr Verein eine satte Ablöse kassieren können.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Entsprechend groß ist beim VfL die Erleichterung, Oberdorf langfristig gebunden zu haben. „Es ist fast unglaublich, wie weit Lena mit ihren erst 20 Jahren bereits ist – als nahezu komplette Fußballerin auf dem Platz und ebenso als Führungsspielerin, die Verantwortung übernimmt, sich selbst nie schont und immer vorangeht“, lobt Ralf Kellermann, Sportlicher Leiter des VfL. „Lena wäre für jede Mannschaft der Welt eine absolute Verstärkung. Von daher sind wir sehr stolz darauf, dass sie sich mit dieser vorzeitigen Vertragsverlängerung klar zum VfL bekennt“ - auch als „ein starkes Zeichen für die gesamte Frauen-Bundesliga.“

Im EM-Auftaktspiel der deutschen Mannschaft gegen Dänemark am Freitagabend (21 Uhr, ZDF) wird Oberdorf voraussichtlich zusammen mit Sara Däbritz und der Ex-VfLerin Lina Magull das deutsche Mittelfeld bilden. Für die VfLerin, die bereits 27 Länderspiele absolviert hat, ist es nach der Weltmeisterschaft 2019 das zweite große Turnier.

Von Jasmina Schweimler

Mehr aus Sport regional

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.