Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Eishockey: DEL

„Haben den perfekten Spieler gefunden“: Grizzlys holen Routinier Laurin Braun

Willkommen in Wolfsburg: Laurin Braun wechselt von den Krefeld Pinguinen zu den Grizzlys.

Willkommen in Wolfsburg: Laurin Braun wechselt von den Krefeld Pinguinen zu den Grizzlys.

Wolfsburg. Die Grizzlys Wolfsburg können ihren zweiten Neuzugang für die kommende Saison verkünden. Mit Laurin Braun wechselt ein ligaerfahrener Stürmer an die Aller und erhält einen Zweijahresvertrag. Zuvor hatte der Eishockey-Klub bereits die Verpflichtung von Laurant Dumont (Kölner Haie) bekannt gegeben.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der Name Laurin Braun geisterte schon länger durch die Wolfsburger Eis-Arena. Der 31-Jährige ist mit den Krefeld Pinguinen in die DEL 2 abgestiegen und besaß dem Vernehmen nach dadurch keinen gültigen Vertrag mehr für die zweite Liga. Braun selbst ließ seine Zukunft zuletzt noch offen, jetzt ist sie geklärt.

Dreifacher Meister

Er wird ein Grizzly und mit der Empfehlung von 585 DEL-Partien (78 Tore, 139 Assists) und stolzen drei Meistertiteln in die Autostadt kommen. Nach der Ausbildung in der Nachwuchsabteilung der Eisbären Berlin erarbeitete sich der 1,79 Meter große Linksschütze einen Platz im Profikader der Hauptstädter und feierte dabei drei Meisterschaften sowie den Gewinn der European Trophy im Jahr 2010, dem Vorgänger der Champions Hockey League.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Lesen Sie auch

Über die weiteren Stationen Ingolstadt und Krefeld führt der Weg den gebürtigen Lampertheimer nun zu den Grizzlys, bei denen er einen Zweijahresvertrag erhalten wird.

Laurin Braun wird zur Saisonvorbereitung im Mai in Wolfsburg erwartet und künftig die Trikotnummer 18 tragen.

Nach Furchners Karriereende deutschen Routinier gesucht

„Nach dem angekündigten Karriereende von Sebastian Furchner wollten wir unbedingt einen deutschen Spieler verpflichten, der eine gewisse Erfahrung hat. Mit Laurin haben wir hier den perfekten Spieler gefunden. Er kann mit seiner Routine eigentlich alle Positionen im Sturm spielen und in allen Spielsituationen eingesetzt werden. Laurin hat sich in den letzten Jahren zu einem echten Führungsspieler entwickelt und ist ein echter Teamplayer – genau das, was wir gesucht haben“, so Grizzlys-Manager Charly Fliegauf.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Seine Meistertitel sammelte Braun in den Jahren 2011 (3:0 im Finale gegen die Grizzyls) ,2012 und 2013.

Übrigens mit Constantin Braun spielt auch sein großer Bruder in der DEL, in der abgelaufenen Saison stand der 34-Jährige als Kapitän bei den Bietgheim Steelers auf dem Eis.

Der aktuelle Kader für die Saison 2022/23

Torhüter: Dustin Strahlmeier, Chet Pickard.

Verteidiger: Björn Krupp, Dominik Bittner, Jordan Murray (AL), Armin Wurm, Janik Möser, Steven Raabe, Ryan Button.

Stürmer: Trevor Mingoia (AL), Lucas Dumont, Laurin Braun, Gerrit Fauser, Darren Archibald (AL), Thomas Reichel, Luis Schinko, Spencer Machacek (AL), Fabio Pfohl.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von der Redaktion

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.