Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Fußball-Oberliga

MTV Gifhorn: Keeper Loock kommt aus Isenbüttel, Quartett bleibt

MTV-Kader nimmt Form an: Loock (kl. Bild) kommt, Iddrisu (v. l.) Marvin Luczkiewicz, Kolmer und Melvin Luczkiewicz bleiben

MTV-Kader nimmt Form an: Loock (kl. Bild) kommt, Iddrisu (v. l.) Marvin Luczkiewicz, Kolmer und Melvin Luczkiewicz bleiben

Gifhorn. In der Fußball-Oberliga kämpft der MTV Gifhorn noch um den Klassenerhalt – trotzdem nimmt der Kader für die kommende Saison weiter Form an. Nachdem bereits sieben Defensivakteure ihre Verträge verlängert hatten und mit Marius Saikowski (SSV Kästorf) und Wayne Rudt (SV Gifhorn) die ersten Zugänge vorgestellt wurden, legt Gelb-Schwarz nach. Vier weitere Kontrakte wurden verlängert, dazu steht mit Torwart Jonas Loock (MTV Isenbüttel) der zweite Zugang fest.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Vier Mittelfeldspieler sagen zu

Mit Marvin und Melvin Luczkiewicz bleiben dem MTV und Trainer Georgios Palanis zwei wichtige Stützen im Mittelfeld erhalten. Beide waren gemeinsam im letzten Sommer vom TSV Vahdet Braunschweig aus der Landesliga auf die Flutmulde zurückgekehrt. Ebenfalls treu bleibt Eigengewächs Charlie Kolmer, der 2018 in die erste Mannschaft gekommen war. Eine vierte Vertragsverlängerung wurde mit Razak Iddrisu ausgehandelt, der im Winter vom 1. FC Wolfsburg in die Oberliga gewechselt war.

Lesen Sie auch

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

"Für uns ist jeder Spieler wichtig und unser Ziel ist es, den Großteil der Mannschaft zu halten. Angesichts der Ungewissheit, was die Ligazugehörigkeit in der kommenden Saison angeht, macht es mich und auch den Verein stolz, wenn die Jungs verlängern", so MTV-Trainer Georgios Palanis.

Loock soll Konkurenzkampf beleben

Nach Saikowski wird Loock der zweite Neuzugang bei den Gifhornern für den anstehenden Sommer. Der Keeper, der in seiner Jugend für den VfL Wolfsburg und Eintracht Braunschweig spielte, wird als Ersatz für den in der kommenden Saison kürzertretenden Friedrich Filikidi geholt und soll den Konkurrenzkampf auf der Torwartposition beleben.

„Tobias Krull war in den letzten Jahren immer gesetzt. Jonas ist jung, ehrgeizig und hat noch eine lange Zukunft vor sich“, sagt Palanis zur Neuverpflichtung.

Von Tim Gerhold

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.