AZ/WAZ-Aktion

Heldin oder Held der Woche gesucht: Dieses Quintett steht zur Wahl

Gesucht: Die Heldin oder der Held der Woche.

Gesucht: Die Heldin oder der Held der Woche.

Gifhorn/Wolfsburg. Das Voting läuft! Abstimmen können Sie ab sofort bis Donnerstag, 12 Uhr. Der Sieger wird dann in der AZ/WAZ vorgestellt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Anne Klopp (SG Hoitlingen/Eischott/1. Kreisklasse Gifhorn): Was für ein Torfestival! Die SG Hoitlingen besiegte den VfL Wahrenholz mit 12:1. Festivalveranstalterin war Anne Klopp. Die Hoitlingerin erzielte acht Tore – inklusive zweier Hattricks. Die 3:0-Führung schoss Klopp von der ersten bis 13. Minute heraus, Dreierpack Nummer 2 gab's zwischen der 53. und 60. Minute (vom 8:1 bis zum 10:1.). Auch am ersten Spieltag (drei Tore) und am zweiten (ein Tor) war Klopp schon erfolgreich. "Wäre doch mal was für die Wahl zur Heldin der Woche", schrieb Fredi Trump per Mail.

Nick Schmerling (SG Hillerse/Leiferde/Altsenioren-Kreisliga Gifhorn): Die Partie zwischen der SG Tappenbeck/Osloß und der SG Hillerse/Leiferde war zur Pause eine Nullnummer. Das änderte sich mit Wiederanpfiff. Alleinunterhalter in Sachen Toreschießen war Nick Schmerling. Zwischen der 40. und 68. Minute schoss der Routinier alle Treffer beim 5:0-Erfolg der Gäste. Für seinen Trainer Can Öczan ein klarer Kandidat für den Helden der Woche, der Schmerling per Mail vorschlug. "Er hatte sogar die Möglichkeit, das sechste oder siebte Tor zu machen."

Lesen Sie auch

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Timo Feuerhahn (SV Jembke/1. Kreisklasse 1 Gifhorn): Jembke gewann sein Heimspiel gegen den FC Oerrel mit 5:2 – auch dank eines Kunstschützen. Timo Feuerhahn verwandelte hintereinander zwei Ecken direkt! Insgesamt kam der SVer auf drei Tore (ein Hattrick vom 2:1 bis zum 4:1 binnen 13 Minuten) und eine Vorlage. Für diese Leistung schlug ihn Teamkollege Julien Naatz per Facebook-Kommentar vor.

Hendrik Krempin (SV Tappenbeck/1. Kreisklasse 1 Gifhorn): Erst en Torrreigen eröffnet – und dann nach der Pause einen Viererpack nachgelegt. Krempin war beim 10:1 der Tappenbecker gegen den VfL Wahrenholz II der Mann des Tages. "Vier seiner fünf Buden hat er innerhalb von 20 Minuten erzielt", so Facebook-User Thimo Gnther.

Mona Maurer (1. FC Wolfsburg/Landesliga): Erster Sieg für den 1. FC in der laufenden Saison: Das Derby bei der SG Hillerse/Leiferde ging mit 6:2 an Wolfsburg. Dass es am Ende so deutlich werden sollte, danach sah es zunächst nicht aus. Aber da war ja noch Mona Maurer. "Mit ihrer sehr starken Abwehrleistung hat sie uns im Spiel gehalten, dadurch auch ermöglicht, dass wir so einen hohen Sieg einfahren konnten", lobte Trainer Antonio Gregoraci.

Hier können Sie abstimmen:

Mehr aus Sport regional

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken