Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

AZ/WAZ-Wahl

Held der Woche in Gifhorn und Wolfsburg: Diese fünf Kicker stehen zur Wahl

Wer wird in dieser Woche der Held der Woche in Wolfsburg und Gifhorn? Ihr habt die Wahl!

Wer wird in dieser Woche der Held der Woche in Wolfsburg und Gifhorn? Ihr habt die Wahl!

Gifhorn/Wolfsburg. Das Spiel mit einem Treffer entschieden, den Sieg mit einer klasse Vorlage eingeleitet oder den Ball auf der Linie geklärt - die heimischen Amateurfußballer haben am vergangenen Wochenende wieder alles gegeben. Auch in dieser Woche küren wir jetzt wieder in der AZ/WAZ den Helden oder die Heldin der Woche für Wolfsburg und Gifhorn.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Abstimmung finden Sie während der Saison immer ab dem späten Montagabend auf www.waz-online.de/sport. Abstimmen können Sie bis Mittwoch (12 Uhr).

Die aktuellen Kandidaten

Luca Ehresmann (TSV Hillerse II/Kreisliga Gifhorn B): Die TSV-Reserve hat am Sonntag gegen Spitzenreiter FC Schwülper einen völlig überraschenden 4:2-Sieg eingefahren. Überragender Akteur dabei war Luca Ehresmann mit drei Toren. Deshalb nominiert Teammanager Can Özcan den Hillerser Kicker. "Er spielt seit Wochen wie vom anderen Stern. Noch besser als der FC Bayern, der Stern des Südens", schreibt er in seiner Mail. "Luca ist nach seinem Bänderriss in bestechender Form – so wie sein Idol Robert Lewandowski. In den letzten Wochen traf er auch, er ist derzeit unsere Tormaschine."

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Christopher Kienel (TSV Heiligendorf/Kreisliga Wolfsburg): Am Sonntag gab's nach dem 5:0 gegen den TV Jahn nicht nur ein Sonderlob von Trainer Holger Grunewald ("Es hätte auch 5:5 ausgehen können, aber Christopher war überragend und hat unsere drei Punkte festgehalten."), sondern sein Teamkollege Andreas Wilhein, der selbst in dem Spiel vier Tore geschossen hatte, hat den Keeper auch noch zum Helden der Woche nominiert. "Er hat einfach jeden Ball gehalten und den Angriff vom TV Jahn zur Verzweiflung gebracht", lobt der Stürmer auf Facebook. "Zusätzlich hat er einen Elfmeter festgehalten. Note 1."

Schadi Nemr (SV Welat/1. Kreisklasse Gifhorn C): Wichtiges Spitzenduell bei der SV Gifhorn II – und Schadi Nemr blieb kurz vor Schluss eiskalt, sorgte für das späte 2:1 seines SV Welat und schoss das Team so an die Tabellenspitze und an die Pole Position im Kampf um den Aufstieg. Onur Ceylan hat den Kicker nominiert, er schreibt auf Facebook: "Schadi hat am Sonntag in der 89. Minute den Siegtreffer erzielt und über das komplette Spiel hinweg stark gespielt."

Bastian Westermeier (MTV Isenbüttel/Landesliga): Alles sah nach einem 0:0 aus, aber dann kam Bastian Westermeiers großer Auftritt: In der vierten (!) Minute der Nachspielzeit schoss er seinen MTV Isenbüttel im Kellerduell gegen den TSV Germania Lamme doch noch zum Sieg und zu drei ganz wichtigen Punkten im Kampf um den Klassenerhalt.

Marlo Moretti (SSV Vorsfelde/Landesliga): Erstes Spiel in der Landesliga, da kann man doch auch mal direkt ein Tor schießen. Das dachte sich wohl Vorsfeldes Debütant Marlo Moretti beim 4:1-Sieg beim SSV Kästorf, als er per Konter in der Nachspielzeit für den Endstand gesorgt hatte. Trainer Willi Feer lobte seinen Schützling nach Abpfiff: "Marlo war das erste Mal bei uns im Kader mit dabei, eigentlich spielt er noch in der A-Jugend."

Von AZ/WAZ-Sport

Mehr aus Sport regional

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.