Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Fußball-Bezirksliga

Wittkop-Nachfolger: TSV Hillerse verpflichtet Kreisklassen-Keeper

Verstärkung für die neue Saison: Torhüter Frederic Geffers (2. v. r.) wechselt zum TSV Hillerse.

Verstärkung für die neue Saison: Torhüter Frederic Geffers (2. v. r.) wechselt zum TSV Hillerse.

Hillerse. Erster Sommer-Neuzugang für Fußball-Bezirksligist TSV Hillerse: Der Tabellenführer der Abstiegsrunde verstärkt sich zur neuen Saison mit Torhüter Frederic Geffers vom TuS Seershausen/Ohof (1. Kreisklasse D) und schließt damit die Lücke, die durch den Abgang von Sven Wittkop (zum SSV Kästorf) in der Winterpause entstanden ist.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Frederic ist ein richtig guter Torwart“, schwärmt Hillerses Teammanager Stefan Kaufmann. Doch es war nicht nur die sportliche Komponente, die in den Gesprächen eine Rolle gespielt hat: „Er passt charakterlich super in unsere Truppe, denn Frederic ist ein offener, ehrlicher und loyaler Typ. Eigentlich hat er uns direkt im ersten Gespräch von sich überzeugt.“

Die Verpflichtung des 25-Jährigen ist nicht nur eine Reaktion auf den Wittkop-Abgang im Winter, sondern auch ein Versprechen in die Zukunft: „Frederic wird ordentlich Druck auf unsere etatmäßige Nummer 1, Leon Divjak, machen. Außerdem kann er von ihm noch einiges lernen, da Leon ja bereits länger höherklassig spielt.“ Divjak steht seit 2015 bei den Schwarz-Weißen zwischen den Pfosten und hat schon einige Bezirks- sowie Landesliga-Spiele auf dem Buckel.

Damit sind die Kader-Planungen an der Oker für die kommende Spielzeit jedoch noch nicht abgeschlossen. „Wir schauen uns weiter um und gucken, was wir machen können“, so Kaufmann, der „glücklich“ sei, dass kein Akteur den TSV im Sommer verlassen wird.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Nach dem bitteren Gang in die Abstiegsrunde läuft es derzeit Rund bei den Mannen von Chef-Trainer André Brömel: 26 Punkte aus den bisherigen zehn Partien konnte der TSV bereits einfahren und stellt mit sechs Gegentreffern obendrein die beste Abwehr der Staffel. Am Sonntag (15 Uhr) empfangen die Hillerser in der heimischen MBÖ-Arena das Kellerkind MTV Gamsen.

Von Julian Voges

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.