Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Wolfsburg-Neuzugang

Auch RB Leipzig wollte VfL-Flügelflitzer Kaminski verpflichten

VfL-Neuzugang: Jakub Kaminski.

VfL-Neuzugang: Jakub Kaminski.

Wolfsburg. Die VfL-Neuzugänge Patrick Wimmer (Bielefeld), Kilian Fischer (Nürnberg) und Jakub Kaminski (Lech Posen) werden am Montag und am Dienstag bei den VfL-Leistungstests fehlen, weil sie zuletzt für ihre Nationalelf im Einsatz waren und deshalb länger Urlaub bekommen haben. Letzterer hatte übrigens auch RB Leipzig auf dem Zettel, wie der polnische Flügelspieler nun in einem Interview mit einem polnischen Fußballkanal nun verriet.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Mein Berater hatte einige Angebote auf dem Tisch“, sagte Kaminski. „Sie alle wollten mich, aber waren nicht bereit, das Geld auszugeben, das Lech Posen haben wollte.“ Der Nationalspieler erzielte in der polnischen Liga in 33 Spielen neun Tore, sein Marktwert bei Transfermarkt.de liegt bei 10 Millionen Euro. „Ich bin froh, dass ich von Lech nach Wolfsburg komme, aber vor allem habe ich auf einen Wechsel in die Bundesliga gedrängt. Denn dorthin wollte ich eigentlich am meisten von allen anderen Ligen in Europa“, so der VfL-Neuzugang weiter.

Die Wolfsburger wollten den Nationalspieler schon im vergangenen Sommer holen, aber Lech lehnte ab, im Winter wurde der Wechsel dann über die Bühne gebracht: Kaminski unterschrieb beim VfL einen Fünfjahres-Vertrag, die Ablöse soll bei 10 Millionen Euro liegen.

Von der Sportredaktion

Mehr aus Sport regional

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.