Armwrestling

Wolfsburger Trio reist mit Podestchancen zur WM

Das WM-Trio: Fabian Täger (l.), Matthias Schlitte und Jan Täger (r.) vom VfL Wolfsburg.

Das WM-Trio: Fabian Täger (l.), Matthias Schlitte und Jan Täger (r.) vom VfL Wolfsburg.

Wolfsburg. Am Freitag und Samstag werden die Armwrestler Jan und Fabian Täger sowie Matthias Schlitte vom VfL Wolfsburg bei der WM im französischen Dieppe antreten. Jan Täger geht in der Klasse bis 63 Kilogramm an Start und zählt nach den beiden Goldmedaillen bei der EM im Mai zu den absoluten Favoriten. Obwohl er beim Over the Top im August in Wolfsburg mit links und rechts „nur“ Silber holte, befindet er sich nach einen intensiven Vorbereitung in Topform.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Start mit Paukenschlag

Auch sein Zwillingsbruder Fabian Täger, der verletzungsbedingt bei der Europameisterschaft nicht aktiv teilnehmen konnte, meldet sich zur WM zurück. „Fabian hatte bei der letzten Weltmeisterschaft 2019 Gold mit rechts gewonnen. Aufgrund einer Operation fiel er jedoch die gesamte Saison mit dem rechten Arm aus. So startet er gleich mit einem Paukenschlag“, so Teamkollege Matthias Schlitte zu Fabian Tägers Chancen im Limit bis 63 kg.

Lesen Sie auch

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Eine Gewichtsklasse höher bis 70 kg geht Schlitte an den Start. Der „Hellboy“ gewann sowohl das Over the Top als auch die DM im höheren Limit bis 80 kg, bei der EM reichte es für Silber. Diesmal gibt Schlitte das Podium als Ziel aus.

„Edelmetall winkt“

Beim Wiegen am Donnerstag müssen die VfLer zunächst ihr Zielgewicht erreichen, bevor es dann am Freitag mit links und am Samstag mit rechts an den Wettkampftisch geht. Es werden 400 Sportler aus knapp 30 Nationen erwartet. Zum letzten Mal war das Trio bei der WM 2019 am Start, wobei die Täger-Zwillinge die WM-Medaillen im Limit 63 kg brüderlich aufteilten, Schlitte landete grippegeschwächt auf Rang 10. VfL-Coach Olaf Köppen drückt seinen Schützlingen die Daumen: „Das Trio hat sich gut vorbereitet und auch beim Over the Top starke Kämpfe gezeigt Alle haben das Potenzial in den Top fünf zu landen – und wenn die Tagesform stimmt, winkt sogar Edelmetall.“

Von der Redaktion

Mehr aus Sport regional

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken