Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Fußball-Oberliga: Aufstiegsrunde

0:2 beim Saisonfinale: Lupo verliert und verabschiedet sieben Spieler

Nichts zu holen: Lupo/Martini verlor beim Saisonfinale mit 0:2 gegen Spelle.

Nichts zu holen: Lupo/Martini verlor beim Saisonfinale mit 0:2 gegen Spelle.

Wolfsburg. Mit einem 0:2 (0:1) hat sich Fußball-Oberligist Lupo/Martini Wolfsburg in die Sommerpause verabschiedet. Gegen den SC Spelle-Venhaus, der die Saison auf dem dritten Tabellenplatz beendet, war für die Mannschaft von Trainer Giampiero Buonocore nichts zu holen. Dennoch wurde es emotional: Gleich sieben Spieler wurden bei den Italienern verabschiedet.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Wir haben durch zwei blöde Fehler die beiden Treffer zugelassen und waren selbst trotz einiger Halbchancen nicht zielstrebig genug“, fasste der Lupo-Coach den letzten Pflichtspiel-Auftritt seiner Mannschaft zusammen. Es sei rein vom Ergebnis her nicht das beste Spiel seines Teams gewesen, dennoch hätte man sich mit den Gästen ein Duell auf Augenhöhe geliefert, die sich schlussendlich effizienter vor dem Tor präsentierten.

„Es ging vor allem darum, sich ein letztes Mal ordentlich zu verkaufen und die Spieler zu verabschieden, die die Mannschaft verlassen“, sagte Buonocore und meinte damit die sieben Akteure, die in der kommenden Spielzeit nicht mehr für die Wolfsburger auf dem Rasen stehen werden. Fynn Breit, Gracjan Konieczny, Azad Karamac, Burak Hajdari und Fabian Krecklow werden Lupo verlassen. Michele Rizzi, der nach der Auflösung der zweiten Mannschaft des VfL Wolfsburg im letzten Sommer zu den Italienern wechselte, wird möglicherweise die vakante Co-Trainer-Position bei Lupo übernehmen. Und auch Elvir Zverotic, der seit Saisonbeginn bereits als Sportlicher Leiter bei Lupo fungiert, wird aufhören. Zum Abschluss seiner aktiven Karriere durfte er gegen Spelle von Beginn an ran und hatte bei seinem rund einstündigen Einsatz „einige gute Aktionen“, so Buoncore. Lupo steht zur neuen Saison also ein Umbruch bevor. „Wir müssen uns Gedanken machen, wie wir uns zur neuen Saison aufstellen. Ich bin gespannt, was im Sommer bei uns passiert“, so Buonocore.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Nach dem Spiel feierten die Wolfsburger gemeinsam den Saisonabschluss. Mit einem Testspiel gegen die U19 des VfL Wolfsburg verabschiedet sich Lupo am Freitag (18.30 Uhr) dann endgültig in die Sommerpause.

Lupo: Herter - Jungk, Redemann, Zverotic (64. Grimaldi), Schlothauer - Rizzi (69. Dubiel) - Safronow, Chamorro (64. Breit), Neuwirt, Rizzo - Komieczny (78. Wöhner).

Tore: 0:1 (43.) Stegemann, 0:2 (67.) Schmiederer (Foulelfmeter)

Von Tim Gerhold

Mehr aus Sport regional

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.