Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Wegen Omikron-Kontakt: Tausende Kreuzfahrtpassagiere in Hongkong in Quarantäne

Journalisten filmen das Kreuzfahrtschiff Spectrum of the Seas, das am Kai Tak Kreuzfahrtterminal angelegt hat. Tausende von Passagieren wurden am 05.01.2022 auf dem Kreuzfahrtschiff in Hongkong festgehalten, um sich einem Coronavirus-Test zu unterziehen, nachdem die Gesundheitsbehörden festgestellt hatten, dass neun Passagiere mit einem kürzlich aufgetretenen Omikron-Cluster in Verbindung gebracht werden konnten, und das Schiff angewiesen hatten, umzukehren.

Hongkong. In Hongkong sind Tausende Passagiere an Bord eines Kreuzfahrtschiffes in Quarantäne geschickt worden. Die Behörden ordneten die vorzeitige Rückkehr der „Spectrum of the Seas“ nach Hongkong an, nachdem neun Passagiere als Kontaktpersonen eines mit der Omikron-Variante des Coronavirus infizierten Patienten identifiziert worden waren. Das Schiff kam am Mittwochmorgen in Hongkong an, die Menschen wurden getestet und durften es nicht verlassen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Spectrum of the Seas“: Weitere Kreuzfahrt abgesagt

Die Reederei Royal Caribbean erklärte, die neun Passagiere seien sofort isoliert worden. Tests hätten keine Corona-Infektionen bei ihnen angezeigt. Die Passagiere sollten ein Viertel des Fahrpreises zurückerstattet bekommen. Eine für Donnerstag geplante weitere Kreuzfahrt der „Spectrum of the Seas“ sei abgesagt worden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Hongkonger Behörden hatten vergangene Woche mehrere Wohnhäuser gesperrt, die in Verbindung mit einem Omikron-Ausbruch standen.

RND/AP

Mehr aus Reise

 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.