Reisen wird einfacher

Diese Länder lockern im Oktober die Corona-Regeln

Eine Touristin in Ottawa. Kanada streicht im Oktober alle Einreiseregeln.

Eine Touristin in Ottawa. Kanada streicht im Oktober alle Einreiseregeln.

Weltweit lockern im Oktober einige Fernreiseziele ihre Corona-Regeln oder streichen sie sogar komplett. Ein Überblick.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Kanada streicht Einreisebeschränkungen

Ab dem 1. Oktober fallen in Kanada alle Corona-Einreisebeschränkungen. Einreisende benötigen dann weder einen Impfnachweis noch einen negativen Corona-Test. Ungeimpfte müssen zudem nicht mehr für 14 Tage in Quarantäne. Auch die Maskenpflicht in Flugzeugen wird aufgehoben. Außerdem beendet die Regierung die stichprobenartigen Corona-Tests an Flughäfen und Kreuzfahrtpassagierinnen und -passagiere müssen vor dem Einsteigen nicht mehr auf das Virus getestet werden.

Thailand streicht alle Corona-Regeln für die Einreise

Auch in Thailand soll die Einreise ab dem 1. Oktober weiter vereinfacht werden. Reisende müssten dann am Flughafen weder einen Corona-Impfnachweis noch einen negativen Test vorlegen, zitierte die Zeitung „Bangkok Post“ den Gesundheitsminister Anutin Charnvirakul. Wer sich mit dem Virus infiziere und nur milde Symptome habe, müsse sich dann auch nicht mehr isolieren. Es reiche aus, einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen und die Abstandsregeln einzuhalten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Japan erlaubt Individualreisenden die Einreise

Japan will im Oktober seine strikten Einreisebeschränkungen lockern und damit Touristinnen und Touristen erstmals seit Beginn der Pandemie einfache Besuche ermöglichen. Ministerpräsident Fumio Kishida sagte bei einer Pressekonferenz in New York, auch Individualreisende seien vom 11. Oktober an wieder willkommen, nicht nur jene, die mit autorisierten Gruppen reisten. Bis auf die Impfpflicht und einen Test gibt es dann keine Einreisebedingungen mehr.

Eine bisherige Obergrenze von maxi­mal erlaub­ten 50.000 Ein­rei­sen pro Tag wird abgeschafft. In Reaktion auf die Corona-Pandemie verhängte Visaanforderungen sollen ebenfalls fallen. Ausländische Touristinnen und Touristen können bereits seit Juni nach mehr als zwei Jahren Pause wieder nach Japan einreisen. Doch die Regeln der Wiedereröffnung waren für viele bisher zu verwirrend oder umständlich, um einen Besuch anzustreben.

Japan will ab Oktober auch Individualreisenden die Einreise ermöglichen.

Japan will ab Oktober auch Individualreisenden die Einreise ermöglichen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Taiwan streicht Quarantänepflicht bei Einreise

Taiwan will vom 13. Oktober an die Quarantänepflicht bei der Einreise abschaffen. Einreisende sollen sich dann nur noch sieben Tage lang selbst isolieren und testen. Wenn nötig, können sie mit einer Maske vor die Tür gehen, sollen dann aber Abstand halten. Laut dem Plan sollen dann wöchentlich wieder 150.000 Reisende ins Land gelassen werden, teilte ein Regierungssprecher in Taipeh mit.

Die Regierung wolle die Vorbeugung gegen die Pandemie mit der Förderung des Wirtschaftswachstums ausbalancieren, sagte der Sprecher. Vorerst gilt aber noch weiter die Pflicht zu einem Antigentest am Flughafen und zu dreitägiger Quarantäne gefolgt von vier Tagen eigenem Gesundheitsmanagement. Ab dem 29. September wird zunächst die Zahl der Einreisenden von 50.000 auf 60.000 erhöht.

Bahamas: Maskenpflicht fällt im Oktober

Auf den Bahamas sind die coronabedingten Einreiseregeln bereits zum 26. September gefallen. Ungeimpfte benötigen keinen Corona-Test bei der Einreise mehr. Wer keine Impfung hat, musste bisher einen maximal drei Tage alten negativen PCR- oder Antigentest vorweisen. Nun müssen sich nur noch Personen mit Corona-Symptomen nach der Ankunft einem PCR-Test unterziehen und bei einem positiven Ergebnis in Quarantäne. Allerdings müssen Reisende ohne Corona-Impfung täglich einen Fragebogen zum gesundheitlichen Befinden ausfüllen und einreichen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Ab dem 1. Oktober fällt zudem die Maskenpflicht in öffentlichen Innenräumen. Nur noch in medizinischen Einrichtungen, Pflegeheimen und in Schulen muss ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden.

Hongkong hat Quarantänepflicht bei der Einreise abgeschafft

Ende September hat Hongkong nach zweieinhalb Jahren seine Quarantänepflicht bei der Einreise aufgehoben. Ankommende müssen nur noch drei Tage ihre Gesundheit beobachten und können in der Zeit nicht in Restaurants oder Bars, wie Hongkonger Medien am Freitag berichteten. Nach einem negativen Test am vierten Tag bekommen sie in der Corona-App einen blauen Code und können sich damit frei bewegen. Am sechsten Tag ist ein weiterer Test vorgesehen.

Vor dem Abflug nach Hongkong kann künftig ein Antigentest innerhalb von 24 Stunden gemacht werden – statt des bisher geforderten PCR-Tests innerhalb von 48 Stunden, wie berichtet wurde. Einreisende werden am Flughafen noch einmal getestet, müssen aber nicht mehr auf das Ergebnis warten. Touristinnen und Touristen können demnach in jedem beliebigen Hotel unterkommen. Die neuen Regeln ersetzen die bisherige dreitägige Quarantäne in bestimmten Hotels gefolgt von vier Tagen gesundheitlicher Beobachtung.

RND/bv/dpa

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken