Spendenaktionen und Aufnahme Geflüchteter

Elton John, Mila Kunis, Maschmeyer und Co.: So helfen Promis den Menschen aus der Ukraine

Emotionaler Moment: Eine ukrainische Familie umarmt sich nach der erfolgreichen Flucht vor dem Krieg.

Emotionaler Moment: Eine ukrainische Familie umarmt sich nach der erfolgreichen Flucht vor dem Krieg.

Seit sechs Wochen greifen russische Truppen die Ukraine an. Waren es anfangs noch militärische Ziele, trifft es mittlerweile auch Zivilistinnen und Zivilisten. Zuletzt schockierten verstörende Bilder aus Butscha, wo Hunderte Leichen entdeckt wurden. Das Vorgehen des russischen Präsidenten Wladimir Putin schockiert die Menschen weltweit. Viele spenden über verschiedenste Wege für die vom Krieg Betroffenen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Auch zahlreiche deutsche sowie internationale Prominente wollen den Ukrainerinnen und Ukrainern helfen. Manche spenden beträchtliche Geldsummen, andere nehmen sogar Geflüchtete bei sich auf.

+++ Alle Entwicklungen zum Krieg gegen die Ukraine im Liveblog +++

„Stand Up for Ukraine“: Spendenevent mit Billie Eilish und Elton John

Musikgrößen wie Billie Eilish, Madonna, Celine Dion, Katy Perry, Elton John, Stevie Wonder und Bruce Springsteen haben sich einer Hilfsaktion für die Ukraine angeschlossen. Im Rahmen der Social Media Kampagne „Stand Up for Ukraine“ wollen Weltstars am Freitag (8. April) zu Spenden und anderen Formen der Unterstützung für Betroffene innerhalb der Ukraine und für die Millionen Flüchtlinge aufrufen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Nach Angaben der Nichtregierungsorganisation Global Citizen wollen auch Stars wie Herbert Grönemeyer, Miley Cyrus, Billy Joel, The Weeknd, Jon Batiste, U2 und die Red Hot Chili Peppers bei der Kampagne mitwirken. Global Citizen setzt dabei auf das weltweite Engagement von Bürgern, politisch Druck zu machen und humanitäre Hilfe zu fordern. Zuletzt hatte auch der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj aufgerufen, an der bevorstehenden Kundgebung und dem anschließenden Politgipfel teilzunehmen. Im Anschluss an die Kundgebung findet am Samstag in der polnischen Hauptstadt Warschau der globale Gipfel für humanitäre Hilfe statt, der von der Präsidentin der Europäischen Kommission, Ursula von der Leyen, und dem kanadischen Premierminister Justin Trudeau geleitet wird.

Jan Ullrich versteigert Tour-Rad für 40.100 Euro

Der frühere Tour-de-France-Sieger Jan Ullrich hat für die Hilfe der Opfer des russischen Angriffskrieges in der Ukraine ein spezielles Rennrad für 40.100 Euro versteigert. Bei der Rennmaschine handelt es sich um eine Sonderanfertigung zur Frankreich-Rundfahrt 1998. Der komplette Erlös der Versteigerung auf dem Auktionsportal von United Charity geht an die Ukraine-Hilfe von „Ein Herz für Kinder“. „Ich wünsche mir von Herzen, dass bald wieder Frieden und Glück in der Ukraine einkehren“, sagte Ullrich in einer Videobotschaft.

Carsten Maschmeyer mietet Hotel für Geflüchtete

Der Unternehmer Carsten Maschmeyer hat ein Hotel in Hoyerswerda an der polnischen Grenze für mehrere Monate gemietet, damit dort Geflüchtete aus der Ukraine unterkommen können. „Die Kriegsbilder, die Opfer und das Leid der zivilen Bevölkerung schockieren uns alle“, sagte er im Interview mit dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND).

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Er und seine Frau Veronica wollten nicht tatenlos zusehen. „Durch die Anmietung des Hotels wollen wir versuchen, das Leid der Menschen etwas zu mildern. Gleichzeitig hoffe ich, dass auch andere Unternehmer und Unternehmerinnen animiert werden, zu helfen“, betonte Maschmeyer. 80 Zimmer mit 160 Betten stelle er damit zur Verfügung, für Verpflegung und Reinigung sei gesorgt.

Leonardo DiCaprio spendet an mehrere Organisationen

US-Schauspieler Leonardo DiCaprio hat Geld für Kriegsopfer in der Ukraine gespendet – weit verbreitete Details über sein Engagement sind allerdings nicht korrekt. In den vergangenen Tagen kursierten im Internet Berichte, wonach DiCaprio 10 Millionen Dollar an eine Organisation in der Ukraine gespendet habe, dem Heimatland seiner Großmutter.

Aus dem Umfeld des Hollywoodstars verlautete, weder die Summe noch DiCaprios Herkunft seien richtig wiedergegeben worden. Tatsächlich habe der Schauspieler an die Organisationen Care, International Rescue Committee und Save the Children sowie das UN-Hochkommissariat für Flüchtlinge gespendet. Die einzelnen Beträge wurden nicht genannt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Judith und Axel Milberg nehmen neunköpfige Familie auf

Auch „Tatort“-Kommissar Axel Milberg und seine Ehefrau Judith leisten Hilfe: Sie nahmen eine Großfamilie auf, die nach München geflüchtet war.

„Das sind Sascha und Larissa und ihre sieben Kinder aus der Ukraine, dazu drei Yorkshire-Terrier mit drei Welpen“, schrieb Judith Milberg unter ein Foto der Familie, das sie auf ihrem Instagram-Account postete. „Sie haben, als die Raketen in ihrer Nachbarschaft einschlugen, es in einer abenteuerlichen und lebensgefährlichen Flucht bis nach München geschafft.“ Die Familie sei nun im Dachgeschoss und ihrem Atelier untergebracht

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Instagram, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

J. K. Rowling will bis zu eine Million Pfund spenden

Die Autorin der „Harry Potter“-Romane, J. K. Rowling, will bis zu eine Million Pfund (rund 1,2 Millionen Euro) spenden für Hilfsgüter, die Kindern in der Ukraine zugute kommen sollen. Die 56-jährige Britin teilte einen Spendenaufruf der von ihr gegründeten Hilfsorganisation Lumos mit dem Versprechen, für jede Spende bis zu einer Gesamthöhe von einer Million Pfund den gleichen Betrag draufzulegen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Danke an alle, die schon gespendet haben“, schrieb Rowling und fügte hinzu: „Sie machen es Lumos möglich, ihre wichtige Arbeit für einige der hilfsbedürftigsten Kinder in der Ukraine zu machen.“

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Ryan Reynolds und Blake Lively wollen jeden gespendeten Dollar verdoppeln

Auch das Hollywoodpaar Ryan Reynolds (45) und Blake Lively (34) kurbelte die Spendenbereitschaft der Menschen mit einem generösen Versprechen an: Jeden gespendeten Dollar an das UN-Flüchtlingshilfswerk UNHCR würden sie verdoppeln, bis die Million erreicht sei, so deren bereits Ende Februar verbreitete Ankündigung in den sozialen Medien.

Schauspieler Timur Bartels nimmt älteres Ehepaar auf

Schauspieler Timur Bartels (26, „Club der roten Bänder“) hat ein geflüchtetes Ehepaar aus der ukrainischen Hauptstadt Kiew in seinem Berliner Haus aufgenommen. „Wir hatten sehr schöne und emotionale Tage zusammen“, sagte Bartels. Das Paar stammt aus Kiew, ist rund 60 Jahre alt und ist ohne den Sohn, die Schwiegertochter und Enkelin geflohen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Bartels habe am Berliner Hauptbahnhof mit vielen anderen Menschen angeboten, Menschen aus der Ukraine aufzunehmen. „Am Anfang war es natürlich etwas angespannt. Sie hatten Angst, mit mir mitzufahren, weil sie nichts von mir wussten. Dazu kam ein Schamgefühl“, erzählte der Schauspieler und Musiker. „Mittlerweile sind sie sehr glücklich und wollen überall helfen: Fenster putzen, Essen kochen. So viel kann ich gar nicht essen.“

Queen spendet „großzügig“ an Hilfsorganisation

Königin Elizabeth II. (95) ist einem Spendenaufruf britischer Hilfsorganisationen für die Ukraine gefolgt. Wie das Disasters Emergency Committee (DEC) per Twitter mitteilte, soll die Queen eine „großzügige Spende“ gemacht haben. Wie hoch die Summe war, wollte der Palast auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur jedoch nicht sagen. Es habe sich um eine private Spende gehandelt, sagte eine Sprecherin lediglich.

Mila Kunis und Ashton Kutcher sammeln 30 Millionen Dollar

Nachdem die Hollywoodstars Mila Kunis (38) und Ashton Kutcher (44) auf einer Go-Fund-Me-Seite zu Spenden für die vom Krieg schwer getroffene Ukraine aufgerufen haben, teilten sie ihren Erfolg nun in einem Instagram-Video mit. „Wir sind überwältigt“, fasst Kunis im Clip die Resonanz auf den Spendenaufruf zusammen. Über 30 Millionen Dollar wurden bereits gesammelt, mehr als 65.000 Menschen hätten sich bereits an der Aktion beteiligt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Kunis, die selbst in der Ukraine zur Welt kam, stellte klar, dass diese Summe das Problem noch lange nicht löse. Doch die gemeinsame Kraftanstrengung werde vielen Menschen helfen, die in eine ungewisse Zukunft blicken. „Unsere Arbeit ist noch nicht getan“, unterstrich auch Kutcher. Die maximale Wirkung der Kampagne sei das Ziel des Paars. Die beiden hatten selbst drei Millionen Dollar beigesteuert.

Japanischer Milliardär spendet fast 8 Millionen Euro

Der bekannte japanische Unternehmer Hiroshi „Mickey“ Mikitani wird der Ukraine umgerechnet fast 8 Millionen Euro für humanitäre Hilfe spenden. Der Chef des japanischen Onlinehandelsriesen Rakuten schrieb am Sonntag in einem Brief an den ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj, den der Japaner auf Twitter veröffentlichte: „Meine Gedanken sind bei Ihnen und den Menschen in der Ukraine“.

Capital Bra will „Stop Wars“-Eisteeedition auf den Markt bringen

Der Berliner Rapper Capital Bra kündigte indes an, eine „Stop Wars Edition“ seines Eistees auf den Markt bringen zu wollen. Die Gewinne sollen „ohne Wenn und Aber“ vollständig an die Menschen in der Ukraine gehen, wie der 27-jährige Musiker mit ukrainischen Wurzeln bei Instagram sagte.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Instagram, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Til Lindemann hilft Geflüchteten am Berliner Hauptbahnhof

In Deutschland ist der Berliner Hauptbahnhof derzeit einer der Orte, an dem besonders viele Geflüchtete aus der Ukraine ankommen. Empfangen werden sie dort von zahlreichen Freiwilligen, unter denen sich am Mittwoch auch Rammstein-Frontmann Till Lindemann befand.

Auf Instagram kursieren Videos, die den Sänger zeigen, wie er am Hauptbahnhof unter den Helfenden ist. Eine Ukrainerin namens Alisa postete ein gemeinsames Foto mit dem Rammstein-Sänger und schwärmte vom „Weltstar“, der Flüchtlingen bei der Wohnungssuche in Berlin helfe und ihr und einer Freundin sogar eine Unterkunft in einem Berliner Hotel besorgt hätte.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Instagram, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Bereits in der vergangenen Woche hatte die Band den Krieg scharf verurteilt: „Rammstein möchten ihre Unterstützung für das ukrainische Volk zum Ausdruck bringen, das sich gegen den schockierenden Angriff der russischen Regierung wehrt“, schrieb die Band in einem auch auf Russisch veröffentlichten Statement auf ihrer Homepage.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Schlagerstar Vicky Leandros nimmt Geflüchtete auf

Schlagerstar Vicky Leandros (69) verbreitete vor wenigen Tagen auf Facebook ein Foto, das sie mit einer Ankündigung verknüpft: Zwei Mütter und fünf Kinder aus der Ukraine will sie mit ihrer Tochter Milana gemeinsam auf dem Gut Basthorst bei Hamburg, einer Hofanlage mit über 30 Gebäuden, noch in dieser Woche aufnehmen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Facebook, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Peter Maffay nimmt 20 Frauen und Kinder auf

Unter den nach Deutschland Geflüchteten sind auch 20 Frauen und Kinder, die der Musiker Peter Maffay über seine Stiftung im Gut Dietlhofen in Weilheim in Oberbayern aufgenommen hat, wie der 72-Jährige bei Facebook berichtete. Weitere Aufnahmen in Einrichtungen in Bayern und Rumänien sollen demnach folgen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Facebook, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Benedict Cumberbatch will Geflüchtete aus der Ukraine aufnehmen

Der britische Schauspieler Benedict Cumberbatch („Sherlock“) will Flüchtlinge aus der Ukraine in seinem Zuhause aufnehmen. „Jeder muss so viel tun, wie er kann“, sagte der 45-Jährige am Rande der Verleihung der Bafta-Filmpreise in London am Sonntag und fügte hinzu, eine Rekordzahl von Menschen hätten angeboten, Flüchtlinge in ihrem Zuhause aufzunehmen, und er hoffe, auch Teil davon zu sein. Außerdem wolle er auch für die Menschen in der Ukraine spenden, die er als „Brüder und Schwestern“ bezeichnete.

Gigi Hadid will Einnahmen aus Fashion Week spenden

Das US-Model Gigi Hadid (26) will nach eigenen Angaben all ihre Einnahmen aus der Pariser Fashion Week spenden.

RND/nis mit dpa, AP und Teleschau

Mehr aus Promis

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen