Gal Gadot: Prinzessin Diana war ihre Inspiration für „Wonder Woman“

Die israelische Schauspielerin Gal Gadot.

Die israelische Schauspielerin Gal Gadot.

„Wonder Woman“ heißt eigentlich Diana Prince. Und das ist mehr als passend für Schauspielerin und Model Gal Gadot. Gadot hatte sich für ihre Rolle als „Wonder Woman“ nämlich von Prinzessin Diana inspirieren lassen. In einem Onlinechat mit „Vanity Fair“ verriet die Israelin: „Ich kann mich erinnern, dass ich mal eine Dokumentation über Princess Di gesehen hab. In der hieß es, dass sie voller Mitgefühl war und ihr das Schicksal anderer Menschen sehr nah gegangen ist. Da schoss mir in den Kopf: Genau so sollte Wonder Woman sein.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Doch damit nicht genug. Die 35-Jährige wollte ihre Superheldin als eine Frau spielen, die inspirierend war, mit der sich aber gleichzeitig jeder identifizieren könne. Charakteristiken, für die auch die „Prinzessin der Herzen“ bekannt war. Gadot sagt: „Ich habe mir die Frage gestellt, wie die Zuschauer eine Verbindung zu einer Göttin bekommen, die unheimlich stark ist und einfach nur perfekt zu sein scheint. Diana hat mich inspiriert, auch ihre Schwächen und ihr Herz zu zeigen.“

RND/sin

Mehr aus Promis

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen