Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Er erinnert sich angeblich an nichts

Bericht: Russischer Offizier verliert nach Saufgelage Laptop mit Militärdaten

Schnapsgläser (Symbolfoto).

Für den Leiter eines Forschungsinstituts in Moskau nahm ein Barbesuch offenbar kein gutes Ende. Der ranghohe Offizier Alexander Kuzivanov soll sich dermaßen betrunken haben, dass er das Bewusstsein und anschließend einen Laptop mit militärischen Daten verloren hat. Darüber hat das russische Nachrichtenportal „Baza“ berichtet.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

+++ Alle Entwicklungen zum Krieg gegen die Ukraine im Liveblog +++

Demnach traf sich Kuzivanov mit einem befreundeten Kollegen, ebenfalls ein ranghoher Militär, in einer Bar. Dort tranken sie offenbar so viel Alkohol, dass Kuzivanov auf die Straße torkelte und dort zusammenbrach. Passanten riefen einen Krankenwagen. Kuzivanov wurde von Sanitätern nach Hause gebracht, wo er sich anschließend an nichts mehr erinnerte. Seine Frau rekonstruierte die Ereignisse, heißt es in dem Bericht.

Räumung von Stahlwerk Azovstal: Russische Soldaten beseitigen Minen und Sprengfallen

Die Minen sollen kontrolliert gesprengt werden. Wege und Straßen des Stahlwerks werden mit Bulldozern von Trümmern befreit.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Kuzivanov: keine sensiblen Daten verloren

Es stellte sich heraus, dass er bei dem Barbesuch seinen Laptop verloren hatte. Kuzivanov leitet ein bundesstaatliches Forschungszentrum in Moskau. Er forscht dort zu Ozeanen und ihrer Nutzung für zivile, aber auch militärische Zwecke. Laut Baza befanden sich auf dem Computer militärische Daten.

Kuzivanov bestreitet den Verlust sensibler Informationen. Gegenüber der Polizei soll er beteuert haben, es handele sich ausschließlich um Texte für eine Enzyklopädie. In diesen sei nichts, was geheim gehalten werden müsste.

RND/sf

Laden Sie sich jetzt hier kostenfrei unsere neue RND-App für Android und iOS herunter

Mehr aus Politik

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.