Türkei: Explosion unterbricht wichtige Ölleitung aus dem Irak

Eine schwarze Rauchwolke steigt nach der Explosion im südlichen Libanon auf (Symbolbild).

In der Türkei hat es eine Explosion an einer wichtigen Ölleitung gegeben (Symboldbild).

Ankara. Eine Explosion im Südosten der Türkei hat eine Ölleitung unterbrochen, mit der der Irak die Weltmärkte beliefert. Die Detonation in der Nähe von Pazarcik in der Provinz Kahramanmaras habe am Dienstagabend einen Großbrand ausgelöst, meldete die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu. Auch eine Autobahn habe gesperrt werden müssen. Verletzte habe es nicht gegeben. Die Explosionsursache werde noch ermittelt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Betreibergesellschaft Botas teilte mit, das Feuer sei gelöscht worden. Das Unternehmen sei bemüht, den Betrieb nach Sicherheitsmaßnahmen so schnell wie möglich wieder aufzunehmen.

Kurdische Rebellen griffen Ölleitung in Vergangenheit an

Die Pipeline verläuft von den Ölfeldern um Kirkuk im Nordirak zum türkischen Hafen Ceyhan. Kurdische Rebellen haben in der Region wiederholt diese und andere Ölleitungen angegriffen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

RND/AP

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken