Stellvertretender SPD-Parteivorsitz: NRW-Parteichef Thomas Kutschaty kündigt Kandidatur an

Thomas Kutschaty, Oppositionsführer in NRW, will in den SPD-Parteivorstand gewählt werden.

Thomas Kutschaty, Oppositionsführer in NRW, will in den SPD-Parteivorstand gewählt werden.

Düsseldorf. Der nordrhein-westfälische SPD-Partei- und Landtagsfraktionschef Thomas Kutschaty will auf dem Bundesparteitag der Sozialdemokraten im Dezember für das Amt des stellvertretenden Parteivorsitzenden kandidieren. Das bestätigte SPD-Generalsekretärin Nadja Lüders am Freitag der Deutschen Presse-Agentur. Nordrhein-Westfalen müsse mit dem stärksten SPD-Landesverband auf Bundesebene eine „große Rolle spielen“, sagte Lüders.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Nach dem Ausscheiden des aus NRW stammenden SPD-Bundesparteichefs Norbert Walter-Borjans sei es für die hiesige SPD wichtig, weiter eine starke Rolle im Bundesvorstand zu spielen, hieß es laut der „Neuen Westfälischen“ aus der Parteispitze. Zuvor hatte Bundesarbeitsminister Hubertus Heil mitgeteilt, erneut für das Amt als einer von mehreren Vize-Parteichefs zu kandidieren.

Kutschaty (53) ist auch Spitzenkandidat der SPD bei der NRW-Landtagswahl im Mai 2022. Derzeit liegt die SPD im bevölkerungsreichsten Bundesland laut Umfragen weit vor der regierenden CDU. Kutschaty wird damit der Herausforderer des neuen Ministerpräsidenten Hendrik Wüst (CDU).

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

RND/dpa

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken