Sachsen empfiehlt über 70-Jährigen vierte Corona-Impfung

In der Hansestadt Lübeck sollen Senioren über 80 Jahren bei der Fahrt zum Impfzentrum unterstützt werden.

In Sachsen können über 70-Jährige bald ihre vierte Impfung gegen das Coronavirus bekommen.

Dresden. Sachsens Sozialministerium ruft bestimmte Personengruppen dazu auf, sich ein viertes Mal gegen das Coronavirus impfen zu lassen. Empfohlen werde der vierte Corona-Pieks für Menschen ab 70 Jahren sowie Personen, die ausschließlich mit Vektorimpfstoffen geimpft wurden und Menschen mit Immunschwächeerkrankungen, teilte das Sozialministerium am Mittwoch in Dresden mit.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die vierte Impfung könnte sowohl in Arztpraxen als auch in den staatlichen Impfstellen erfolgen. Für bestimmte Personengruppen gebe es dafür eine klare Empfehlung der Experten, erklärte Gesundheitsministerin Petra Köpping (SPD).

Die letzte Entscheidung, ob eine Impfung verabreicht wird, entscheide in jedem Einzelfall der impfende Arzt oder die Ärztin, hieß es.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

RND/epd

Mehr aus Politik

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.