Podcast „Geyer & Niesmann“

Die Russen und der Westpop: Podcast über Krieg und Frieden mit Peter Urban

Geyer & Urban

Zu Gast im RND-Politikpodcast: Popexperte Peter Urban (NDR) spricht über Eurovision, Lindenberg und die Hits des Kalten Krieges. Sie sprechen auch über Udo Lindenberg in Moskau (kleines Bild rechts) und Billy Joel in Leningrad (links).

Berlin. Seit den 1960er-Jahren, aber besonders in den Achtzigern bearbeiteten viele Pop- und Rockstars auch politische Themen – vor allem die Angst vor einer Eskalation des Kalten Krieges. Sting sang, dass die Russen ihre Kinder doch sicher auch zu sehr lieben, um einen Atomkrieg anzuzetteln. Udo Lindenberg rief DDR-Staatschef Erich Honecker per Rocksong dazu auf, die Mauer zu öffnen. Und Billy Joel schrieb über seine Freundschaft mit dem russischen Zirkusclown Viktor, den er auf seiner Sowjet-Tournee 1987 in Leningrad kennengelernt hatte.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Doch was ist von all dem geblieben? Lässt sich für den heutigen Konflikt mit Russland etwas daraus lernen? Wie stark ist die Friedensbewegung bis heute von Nenas „99 Luftballons“ geprägt? Und was wurde eigentlich nach dem Fall des Eisernen Vorhangs aus Clown Viktor? Über all diese Fragen spricht Hauptstadtkorrespondent Steven Geyer in der neuen Folge des RND-Politik-Podcasts mit dem Popexperten und Eurovision-Moderator Peter Urban.

Podcast „Geyer & Niesmann“: Hier anhören

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Spotify Ltd., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Gemeinsam philosophieren sie darüber, was uns die Popkultur über den Konflikt mit Russland lehrt, wie Pop und Rock heute den Ukraine- und früher den Kalten Krieg verarbeitet haben – und was das mit der Friedensbewegung von heute zu tun hat. Peter Urban hat über Poptexte promoviert und ist selbst Co-Host des Podcasts „Urban Pop“, in dem es um die Großen des Pop und Rock geht.

Billy Joels Clown Viktor aus „Leningrad“ im Interview

Einen besonderen Blick werfen wir auf Udo Lindenberg und sein Verhältnis zu Russland und der DDR – und wie der russische Angriff auf die Ukraine seit 2014 den „Eurovision Song Contest“ beeinflusst. Außerdem haben wir den echten Viktor aus Billy Joels Song „Leningrad“ gefunden und gefragt, was nun aus der Freundschaft zwischen den Russen und dem Westen werden soll.

Politik, kein Gelaber: Steven Geyer und Andreas Niesmann aus dem Berliner Büro des RedaktionsNetzwerks Deutschland streiten und bewerten mit weiteren Auskennern aus Hauptstadtpresse und Politikbetrieb, was hinter den Schlagzeilen über Wahlkampf, Machtspielchen und Politpeinlichkeiten wirklich steckt. Unverkrampft, ohne Floskeln, mit alles und mit scharf. Im Sommer der Podcast 14-täglich mit Spezialfolgen.

Mehr aus Politik

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Spiele entdecken