Aktuelle Ipsos-Umfrage

Baerbock erstmals beliebteste Ministerin – Scholz und Lauterbach stürzen ab

16.05.22: Bundesaußenministern Annalena Baerbock (Bündnis 90 Die Grünen) im Rahmen einer Presskonferenz beim Rat für Außen Beziehungen in Brüssel. Baerbock ist im Mai erstmals die beliebteste Bundesministerin.

Hamburg. Außenministerin Annalena Baerbock ist erstmals die beliebteste Bundesministerin innerhalb der Deutschen Bevölkerung. Einer aktuellen Umfrage zufolge konnte die Grünen-Politikerin ihr Ansehen zuletzt noch einmal steigern. 29 Prozent der Deutschen seien zufrieden mit der Arbeit des Außenministerin, zeigt am Montag eine repräsentative Online-Umfrage des Instituts für Meinungsforschung Ipsos. Zu Jahresbeginn waren es lediglich 16 Prozent der Befragten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Auch die Zahl der Menschen, die stark unzufrieden mit der Außenministerin sind, sank zuletzt von 39 Prozent im Januar auf 31 Prozent.

Platz zwei belegt im Mai Wirtschaftsminister Robert Habeck. Neben Parteikollegin Baerbock kann auch er seine Beliebtheitswerte zuletzt deutlich steigern: Waren im März nur 22 Prozent der Bundesbürger sehr zufrieden mit der Arbeit des Vize-Kanzlers, sind es im Mai ganze 27 Prozent. Kein anderer Ressortinhaber habe einen größeren Zufriedenheitsgewinn seit der letzten Erhebung verzeichnet, erklärt Ipsos am Dienstag. Seit Januar hat sich der Anteil der Zufriedenen sogar um elf Prozentpunkte erhöht. Damit rückt der Wirtschaftsminister in der Beliebtheitsskala von Platz 4 auf Platz 2 vor.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Große Verluste für Scholz, Lauterbach und Lambrecht

Für Bundeskanzler Olaf Scholz und die SPD-Minister Karl Lauterbach und Christine Lambrecht sieht es hingegen deutlich schlechter aus. Immer weniger Deutsche seien inzwischen von Scholz überzeugt. Inzwischen bezeichnet nur noch jeder fünfte Befragte (20 Prozent) Scholz‘ Arbeit als sehr zufriedenstellend, im März waren es noch 27 Prozent. Fast jeder Dritte (32 Prozent) bewertet die Arbeit des Kanzlers sehr negativ. Im Vergleich zum Jahresbeginn fiel die Zufriedenheit mit dem Bundeskanzler um ganze 19 Prozent, während Baerbock (+21 Prozent) und Habeck (+13 Prozent) im gleichen Zeitraum stark zulegen konnten.

Größter Verlierer in der aktuellen Beliebtheitsskala ist Gesundheitsminister Karl Lauterbach, der bei der letzten Erhebung im März noch beliebtester Bundesminister war. Im Mai fiel der Anteil der Befragten, die angeben, mit seiner Arbeit sehr zufrieden zu sein, jedoch deutlich von 31 auf 23 Prozent. Mehr als jeder Dritte (34 Prozent) bewertet Lauterbachs Arbeit inzwischen negativ.

Am wenigsten Zuspruch findet derzeit jedoch die Arbeit von Verteidigungsministerin Christine Lambrecht. 42 Prozent der Bundesbürger sind mit der Arbeit der SPD-Politikerin sehr unzufrieden, nur noch knapp jeder zehnte Befragte (11 Prozent) bewertet ihre Arbeit positiv.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Auch Finanzminister Christian Lindner (20 Prozent zufrieden / 31 Prozent unzufrieden) und Verkehrsminister Volker Wissing (11 Prozent zufrieden / 34 Prozent unzufrieden) verlieren gegenüber der März-Erhebung deutlich an Beliebtheit.

Das Markt- und Meinungsforschungsinstituts Ipsos führte am 6. Mai eine quotierte Online-Befragung durch. Befragt wurden 1.000 Personen zwischen 16 und 75 Jahren in Deutschland. Die Daten seien nach eigenen Angaben repräsentativ gewichtet worden, nach Alter, Geschlecht, Bildung, Region und Wahlverhalten bei der letzten Bundestagswahl. Die Beliebtheit der Minister wird auf einer Skala von 1-10 bemessen. Befragte werden als stark unzufrieden eingeordnet, wenn die Bewerbung auf 0-3 Punkte fällt. Sehr zufriedenstellend ist die Arbeit eines Ministers der mit 8-10 Punkten bewertet wird.

RND/hyd

Laden Sie sich jetzt hier kostenfrei unsere neue RND-App für Android und iOS herunter

Mehr aus Politik

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Spiele entdecken