Flammen im Yosemite-Nationalpark

Flammen bedrohen Mammutbäume in Kalifornien

Ein Feuerwehrmann schützt einen Mammutbaum im Yosemite-Nationalpark.

Ein Feuerwehrmann schützt einen Mammutbaum im Yosemite-Nationalpark.

Ein Waldbrand, der den größten Hain mit Mammutbäumen im kalifornischen Yosemite-Nationalpark bedroht, ist binnen eines Tages auf mehr als die doppelte Fläche angewachsen. Feuerwehrleute bemühten sich am Sonntag in schwierigem Gelände um den Schutz der Baumriesen und eine kleine Berggemeinde. Mehrere Hundert Menschen auf einem Campingplatz in der Nähe des Feuers wurden zum Verlassen der Gegend aufgefordert, der Rest des weitläufigen Nationalparks blieb geöffnet.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Flammen hatten sich bis Sonntagvormittag (Ortszeit) auf rund 6,7 Quadratkilometer ausgedehnt. Mehr als 500 ausgewachsene Sequoia-Bäume im Mariposa-Hain waren gefährdet. Berichte über schwere Schäden an mit Namen versehenen Bäumen wie dem 3000 Jahre alten „Grizzly Giant“ lagen indes nicht vor. Zur Ursache des Feuers, das am Donnerstag ausbrach, wurde ermittelt.

Sprinkleranlage soll Baumstämme feucht halten

In den kommenden Tagen wird in der Gegend ein Anstieg der Temperaturen auf mehr als 30 Grad erwartet, zugleich aber kein heftiger Wind, was den Einsatzkräften entgegenkommt. Am Samstag hatte eine Parksprecherin erklärt, einige der bedrohten Bäume seien in feuerfeste Schutzfolie gewickelt worden. Am Sonntag korrigierte sich Sprecherin Nancy Phillipe und sagte, eine historische Blockhütte sei in Schutzfolie gehüllt worden, nicht aber Bäume. Im Hain sei eine Sprinkleranlage errichtet worden, die die Baumstämme feucht halte. Es bestehe die Hoffnung, dass dies die Flammen fernhalte.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

In den vergangenen zwei Jahren haben von Blitzen ausgelöste Feuer bis zu einem Fünftel der schätzungsweise 75.000 großen Sequoia-Bäume vernichtet. Sie sind vom Volumen her die größte Bäume der Erde und nur in etwa 70 Hainen am westlichen Hang der kalifornischen Sierra Nevada heimisch.

RND/AP

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken