Beileidsbekundungen in Berlin

Tod der Queen: Royals veröffentlichen Online-Kondolenzbuch

Vor der Britischen Botschaft in Berlin werden nach dem Tod der Queen Elizabeth II. Blumen und Kerzen niedergelegt. Dort kann auch ein Kondolenzbuch eingesehen werden.

Vor der Britischen Botschaft in Berlin werden nach dem Tod der Queen Elizabeth II. Blumen und Kerzen niedergelegt. Dort kann auch ein Kondolenzbuch eingesehen werden.

London. Die königliche Familie legt anders als bei Trauerfällen in früheren Jahren in Großbritannien keine Kondolenzbücher aus, in die sich Trauernde nach dem Tod von Königin Elizabeth II. eintragen können. Vielmehr wurde auf der offiziellen Webseite der königlichen Familie (www.royal.uk) ein Online-Kondolenzbuch eingerichtet.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

+++ Alle aktuellen News und Entwicklungen nach dem Tod von Königin Elizabeth II. lesen Sie in unserem Liveblog. +++

So war der Palast auch beim Tod des Ehemanns der Queen, Prinz Philip, im April 2021 verfahren, als wegen der Corona-Pandemie keine echten Kondolenzbücher ausgelegt werden konnten.

Auf der Webseite können Menschen aus aller Welt unter Angabe von Namen, Email-Adresse und dem Wohnort Beileidsbekundungen hinterlassen. „Eine Auswahl von Botschaften wird an Mitglieder der königlichen Familie weitergegeben und kann in den königlichen Archiven für die Nachwelt aufbewahrt werden“, steht dazu auf der Webseite.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Dagegen legten Kirchen, Theater, Behörden und andere Einrichtungen im ganzen Land teils echte Kondolenzbücher aus. Die Königin war in ihrer 70-jährigen Amtszeit so viel gereist, dass viele Briten persönliche Erinnerungen an ihre Besuche in ihren Städten und Dörfern haben. Vielen ist es ein Bedürfnis, sich in die Bücher einzutragen. Unter anderem legte auch die Kirche von England ein Erinnerungsbuch auf - allerdings als Online-Version.

Zum Tod der Queen: Kondolenzbuch in britischer Botschaft in Berlin

Die britische Botschaft in Berlin hat unteressen ein Kondolenzbuch ausgelegt. Vom (heutigen) Freitag bis zum Montag, den 19. September, können trauernde Menschen ihre Beileidsbekundungen in der Botschaft nahe dem Brandenburger Tor eintragen. Zugänglich ist das Buch am Wochenende von 11 bis 15 Uhr und an Wochentagen von 10 bis 16 Uhr, teilte die Botschaft am Freitag mit. Besucher würden gebeten, sich bei einem Sicherheitsbeamten vorzustellen, wenn sie die Botschaft betreten und sich eintragen möchten. Außerdem könne man sich in das Internet-Kondolenzbuch des Buckingham Palastes eintragen.

Die britische Botschafterin Jill Gallard würdigte Elizabeth II. als Vorbild und Inspiration. „Besonders in Deutschland hatte sie viele Freunde; fünf Staatsbesuche haben sie hierher geführt, die Erinnerungen daran und die Eindrücke, die sie auf die Menschen hier hinterlassen hat, bleiben lebendig.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Vor der Botschaft legten Menschen seit Donnerstagabend Blumensträuße, Mitteilungen oder Briefe auf Papier und einzelne britische Fähnchen ab. Dazwischen standen am Freitag brennende Kerzen. Elizabeth II. starb am Donnerstagnachmittag im Alter von 96 Jahren auf ihrem Landsitz Schloss Balmoral in Schottland

RND/dpa

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken