Köln

Corona-Quarantäne: Prozess gegen Thomas Drach erneut verschoben

Der Angeklagte Thomas Drach mit seinem Rechtsanwalt Andreas Kerkhof bei seinem Strafprozess vor dem Kölner Landgericht.

Der Angeklagte Thomas Drach mit seinem Rechtsanwalt Andreas Kerkhof bei seinem Strafprozess vor dem Kölner Landgericht.

Köln. Wegen einer weiteren Corona-Quarantänepflicht kommt es zu einer erneuten Verzögerung im Strafverfahren gegen den Reemtsma-Entführer Thomas Drach. Statt an diesem Donnerstag (17. März) soll die nächste Verhandlung am Landgericht Köln jetzt am Montag (21. März) stattfinden. Die Verhandlung war schon mehrfach verschoben worden, weil bei „notwendigen Verfahrensbeteiligten“ Corona festgestellt worden war. Drach war damals nicht darunter. Zu der Frage, ob er diesmal betroffen sei, wollte ein Gerichtssprecher am Montag nichts sagen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Drach werden in dem Verfahren Überfälle auf Geldtransporter vorgeworfen. Bei zwei Taten soll er Wachmänner angeschossen und schwer verletzt haben. Drach wird versuchter Mord und besonders schwerer Raub zur Last gelegt. Ein in dem Prozess Mitangeklagter soll als Komplize fungiert haben. Beide Männer schweigen bislang. Die Verteidiger sagen, dass sie einen Freispruch erwarten.

1996 hatte Drach den Erben der Hamburger Tabak-Dynastie Reemtsma, Jan Philipp Reemtsma, entführt und ihn später gegen Lösegeld wieder freigelassen. Für die Tat wurde er zu vierzehneinhalb Jahren Haft verurteilt. 2021 war er wegen des Verdachts auf die Überfälle in den Niederlanden festgenommen worden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

RND/dpa

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen