Technische Probleme: Zwei US-Tarnkappenjets müssen auf Flughafen BER landen

Am Flughafen BER kam es am Samstag zu einem Vorfall mit zwei US-Tarnkappenjets.

Berlin. Zwei Tarnkappenjets der US-Luftwaffe sind am Samstag wegen eines technischen Problems auf dem Berliner Flughafen BER gelandet. Eine der zwei F-35-Maschinen habe eine Luftnotlage gemeldet, erfuhr die Deutsche Presse-Agentur aus Militärkreisen. Die Flugzeuge wurden demnach abgestellt und von Feldjägern gesichert.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Wie die Märkische Allgemeine berichtet, musste die südliche Landebahn nach Angaben des BER gesperrt werden. Mehrere zivile Flugzeuge kreisten demnach für längere Zeit über dem BER, da der Flugverkehr nur über die Startbahn 07L abgewickelt werden konnte.

+++ Verfolgen sie alle News im Liveblog +++

US-Regierung verlegt zur Stärkung der Nato Maschinen nach Europa

Die beiden Tarnkappenjets waren laut der Märkischen Allgemeinen auch über Blankenfelde und Eichwalde zu sehen oder zu hören. Zudem waren die Militärmaschinen auch über Flugtracker-Apps sichtbar.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die US-Regierung hat die für Radaranlagen weitgehend unerkennbaren Maschinen wegen des russischen Angriffs auf die Ukraine zur Stärkung der Nato nach Europa verlegt.

RND/maz/ar/dpa

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Spiele entdecken