Schöne Bescherung: Einbrecher zu Weihnachten bei Verona Pooth

Schock für Verona Pooth und ihre Familie: Einbrecher stiegen in ihre Villa in Meerbusch bei Düsseldorf ein und stahlen Schmuck, Bargeld und Designertaschen.

Schock für Verona Pooth und ihre Familie: Einbrecher stiegen in ihre Villa in Meerbusch bei Düsseldorf ein und stahlen Schmuck, Bargeld und Designertaschen.

Es sollte eine harmonische Familienweihnacht sein, es wurde zu einer Nacht des Schreckens. Einbrecher haben nach Angaben der „Bild am Sonntag“ in der Villa von Verona Pooth im Düsseldorfer Vorort Meerbusch Schmuck und Wertgegenstände im Wert von mehreren Hunderttausend Euro erbeutet.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Zunächst habe die Familie nach Angaben von Verona Pooth am frühen Heiligabend noch Weihnachtsgans zu Hause gegessen, bevor man zu den Schwiegereltern aufgebrochen sei. Der älteste Sohn San Diego, der in Florida auf einer Golfakademie ist, habe noch Freunde besucht.

Gegen 23 Uhr sei man nach Hause gefahren. Dort wartete laut Verona Pooth das Chaos auf die Familie. „Sie waren in allen Räumen, am schlimmsten, sogar in den Kinderzimmern. Sie haben die Schubladen rausgerissen und alles durchwühlt“, so Pooth zu „Bild am Sonntag“.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Nur Wertgegenstände und Bargeld mitgenommen

Die Täter waren nur auf edle Wertgegenstände und Bargeld aus. Selbst ein Safe wurde aus der Wand im ersten Stock gestemmt. Den Safe schleppten sie in Verona Pooths Fiat 500, den sie anschließend als Fluchtfahrzeug verwendeten, so die Zeitung.

Nach Angaben von Pooth sei unter anderem ihr „kompletter Hochzeitsschmuck von Cartier“ gestohlen worden – „auch ein Trinity-Ring von Cartier, den Franjo mir zur Geburt von San Diego geschenkt hat und in dem unsere drei Namen eingraviert sind. Sie haben sogar das wenige Geld aus San Diegos Zimmer mitgenommen.“

Außerdem seien gut ein Dutzend wertvoller Hermès-Handtaschen entwendet worden.

Auch ein Erinnerungsring wurde gestohlen

Am Tag zuvor hätten Einbrecher bereits im Haus der Nachbarn zugeschlagen, einer befreundeten Familie. Als die zusammen mit Pooths Sohn Rocco vom Schlittschuhlaufen nach Hause kam, habe dieser den Einbrechern noch Auge in Auge gegenübergestanden – doch die Diebe seien einfach davongerannt. Beide Familien gingen davon aus, dass es sich um die gleiche Einbrecherbande handelt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Polizei Neuss bestätigte beide Einbrüche. Ob es sich bei beiden Taten um dieselben Einbrecher handele, stehe jedoch derzeit nicht fest – das müssten die weiteren Ermittlungen zeigen, hieß es am Samstagabend.

RND/dpa/dk

Mehr aus Panorama regional

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken