Ukraine-Reporter berichtet in sechs Sprachen – und begeistert User

Der Journalist Philip Crowther berichtet aus der Ukraine in sechs verschiedenen Sprachen.

Kiew. In diesen Tagen schaut die ganze Welt auf die Ukraine. Damit hängt es bestimmt auch zusammen, allerdings nicht primär, dass der Tweet des TV-Journalisten Philip Crowther aktuell bereits mehr als 18 Millionen Mal angesehen wurde. Denn in seinem Tweet zeigt der Journalist einen Zusammen­schnitt seiner aktuellen Bericht­erstattung aus Kiew für verschiedene Fernseh­sender. Zunächst in englischer Sprache, doch dann geht es weiter: Luxemburgisch, Spanisch, Portugiesisch, Französisch und Deutsch. In genau dieser Reihenfolge und durchweg fließend.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Dabei ist die mehrsprachige Bericht­erstattung für den Sohn einer deutschen Mutter und eines britischen Vaters überhaupt nichts Ungewöhnliches. In seiner Branche ist Crowther aufgrund seiner Mehr­sprachigkeit bereits schon längere Zeit ein bekanntes Gesicht. Auf seinem Twitter-Channel sind vergleichbare Zusammen­schnitte zum Gedenk­gottes­dienst für George Floyd aus Minneapolis aus dem Juni 2020 zu sehen.

Der Startschuss für die sechs­sprachige Bericht­erstattung muss um den 19. September 2019 herum gefallen sein und dies scheinbar unverhofft, denn Crowther twitterte an diesem Tag: „Ich hätte nie gedacht, dass dies mein Ziel werden würde, aber los geht’s: sechs Sprachen in 48 Stunden aktueller Berichterstattung ….“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

So vielfältig wie seine Sprach­kenntnisse sind auch die beruflichen Stationen des Journalisten. Nach seinem Abitur in Luxemburg studierte Crowther Hispanistik in London. Bei der uruguayischen Zeitung El País machte er seine ersten journalistischen Schritte.

Heute arbeitet Crowther für mehrere Fernseh­anstalten, darunter RTL Television und Deutsche Welle. Außerdem ist er unter anderem Korrespondent für France 24 im Weißen Haus.

RND/che

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.