Schulpfarrer namens Bieber entdeckt Biber in Fuldaer Innenstadt

Ein Biber sitzt in der Nähe des Fuldaer Doms in einem Garten.

Ein Biber sitzt in der Nähe des Fuldaer Doms in einem Garten.

Fulda. Ein verirrter Biber ist am Sonntag ausgerechnet von seinem Namensvetter, dem Fuldaer Schulpfarrer Sebastian Bieber, entdeckt und mit der Hilfe anderer gerettet worden. Das teilte die Polizei mit. Der Biber hatte sich in der Nähe des Fuldaer Doms (Hessen) in einem Garten verirrt und konnte sich wegen historischer Mauern, die das Gelände begrenzen, nicht alleine befreien.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Sebastian Bieber entdeckte das Tier am Sonntagvormittag. Gemeinsam mit einer Polizeistreife und dem Beauftragten für Artenschutz konnte der Pfarrer den Biber retten. Die Helfer leiteten das Tier mit einem Besen in eine Kiste und setzten ihn wieder aus. Es trug nur eine kleine Verletzung am Schwanz davon.

RND/dpa

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen