Frühere Internetseite der Neuruppiner Karnevalisten wirbt für „prickelnde Sexkontakte“

Auf der früheren Homepage des Karnevalvereins wird für sexuelle Handlungen geworben.

Der Rahmen aus Luftballons, Konfetti und einem Clown weist noch auf das ursprüngliche Ansinnen hin, ansonsten sind die Angebote auf der früheren Internetseite des „Neuruppiner Carnevals Clubs“ (NCC) gar nicht mehr nach dem Geschmack der Brandenburger Jecken. In knallroten Buchstaben wird auf der Homepage für „prickelnde Sexkontakte in Hamburg“ geworben, von „vernachlässigten Hausfrauen“ ist ebenso die Rede wie von „ungezwungenem Spaß zu zweit“, der nur einen Klick entfernt sei.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Dass der Text mitnichten von dem Neuruppiner Verein stammt, betont Sandra Breuer, die Außenministerin des Vereins, gegenüber der „Märkischen Allgemeinen Zeitung“ (MAZ). „Wir sind entsetzt darüber“, sagt die Karnevalistin. Von Hackern sei die Seite jedoch nicht gekapert worden, vielmehr habe der Verein die Adresse bereits vor längerer Zeit gekündigt. „Uns gehört die Domain nicht mehr“, so Breuer.

Erst vor wenigen Tagen sei einem Vereinsmitglied aufgefallen, dass unter der alten Internetadresse des Clubs nun ganz offen für sexuelle Handlungen geworben wird. „Das war für uns ein richtiger Schrecken“, sagt Breuer. Und das, obwohl das Kürzel des Clubs noch mehrfach prominent auf der Seite zu finden ist und den Besucherinnen und Besuchern auch noch ein fröhliches „Ruppin... Helau!“ gewünscht wird. Der Vorstand überlege nun, ob und wie er dagegen vorgehen könne, so Breuer.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Polizei zumindest rät dazu, im Zweifel Anzeige zu erstatten, berichtet die „Märkische Allgemeine“.

RND/seb

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.