Nach 125 Jahren: Louisiana begnadigt posthum schwarzen Bürgerrechtler

Ein schwarzer Bürgerrechtler ist in Louisiana nach mehr als 125 Jahren posthum begnadigt worden (Symbolbild).

Nach mehr als 125 Jahren ist in Louisiana ein schwarzer Bürgerrechtler posthum begnadigt worden, der sich geweigert hatte, einen nur für Weiße bestimmten Eisenbahnwaggon zu verlassen. Das gab das Büro von Gouverneur John Bel Edwards am Mittwoch bekannt. Die Verhaftung und Verurteilung Homer Plessys 1892 führte 1896 zu dem als Plessy v. Ferguson bekannt gewordenen Urteil des Obersten Gerichtshofs der USA, das den Grundsatz „getrennt, aber gleich“ für ein halbes Jahrhundert gesetzlich festschrieb. Das Urteil bewirkte, dass in öffentlichen Einrichtungen wie Verkehrsmitteln, Hotels und Schulen Plätze und Räume nur Weißen vorbehalten werden konnten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Plessy wurde im Alter von 30 Jahren verurteilt

Es war die erste Begnadigung nach einem 2006 in Louisiana verabschiedeten Gesetz, mit dem diskriminierende Urteile aufgehoben werden können. Edwards hielt die Begnadigungszeremonie in der Nähe des Ortes ab, an dem Plessy verhaftet wurde.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Es gehe nicht darum, „die Geschehnisse von vor 125 Jahren auszulöschen, sondern das begangene Unrecht anzuerkennen“, sagte Phoebe Ferguson, die Urenkelin des Bezirksrichters, der die Strafe gegen Plessy verhängte.

Homer Plessy war ein 30 Jahre alter Schuhmacher, als er verurteilt wurde. Keith Plessy, dessen Ururgroßvater ein Cousin von Plessy war, sagte, dass die verhängte Geldstrafe und andere Gerichtskosten durch Spenden bezahlt wurden. Doch Plessy kehrte nicht mehr in seinen Beruf zurück und schlug sich mit verschiedenen Jobs durch. 1925 starb er.

Verwandte von Homer Plessy und John Howard Ferguson, dem Bezirksrichter, wurden Jahrzehnte später Freunde und gründeten eine gemeinnützige Organisation, die sich für die Aufklärung über Bürgerrechte einsetzt.

RND/AP

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Spiele entdecken