Messerattacke in Zug in Tokio: zehn Verletzte

Warum der Mann in dem Zug auf Menschen einstach, ist noch unklar (Symbolbild).

Warum der Mann in dem Zug auf Menschen einstach, ist noch unklar (Symbolbild).

Mit einem Messer hat ein Mann in einem Pendlerzug in Tokio auf mindestens zehn Passagiere eingestochen. Der Verdächtige habe die Flucht ergriffen, die Tatwaffe dabei zurückgelassen und sei später von der Polizei festgenommen worden, berichtete der Fernsehsender NHK. Zwei der Fahrgäste wurden demnach schwer verletzt. Wie die Feuerwehr mitteilte, wurden neun Verletzte in Krankenhäuser in der Umgebung gebracht. Sie seien alle bei Bewusstsein.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Tat trug sich nach Angaben des Bahnbetreibers Odakyu in der Nähe der Bahnhofs Seijogakuen zu. Die Bahn fährt auf der Strecke zumeist oberirdisch, war zum Zeitpunkt der Attacke aber unterirdisch unterwegs. Von NHK ausgestrahlte Bilder zeigten Beamte und Streifenwagen auf der Straße, wo der Verdächtige festgenommen wurde. Details zu den Hintergründen wollte die Polizei zunächst nicht nennen. In Tokio werden aktuell die Olympischen Sommerspiele ausgetragen, die am Sonntag enden.

RND/AP

Mehr aus Panorama regional

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken