Hochwasser im Rhein bei Köln - Höchststand am Freitag erwartet

Ein Warnschild mit der Aufschrift "Hochwasser" steht an einer Absperrung am Rheinufer in Köln.

Köln. Der Wasserstand im Rhein bei Köln steigt momentan deutlich an. Der Pegel stand am Mittwoch bei 5,68 Metern, wie die Kölner Stadtentwässerungsbetriebe (StEB) mitteilten. Beeinträchtigungen für die Schifffahrt gebe es aber noch nicht. Es handele sich nur um eine „kleine Hochwasserwelle“, die voraussichtlich am Freitag mit 7,20 Metern ihren Höchststand erreichen und dann wieder abebben werde. Routinemäßig seien übliche Schutzmaßnahmen ergriffen worden, etwa der Aufbau eines Hubtores im Stadtteil Rodenkirchen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Am Mittelrhein bei Koblenz wurde nach Angaben des Hochwassermeldezentrums Rheinland-Pfalz die Hochwassermarke I überschritten. Auf der Mosel wurde die Schifffahrt vorübergehend eingestellt; dort sollten die Pegel am Mittwoch ihre Höchststände erreichen.

RND/dpa

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Spiele entdecken