„Familienzusammenführung“: Polizei rettet sechs Entenküken aus Gully

Nordrhein-Westfalen, Bonn: Sechs Entenküken hocken in einem Behälter, in den sie durch die Gitterstäbe eines Gully gefallen waren. Die Polizei befreite die Tiere.

Nordrhein-Westfalen, Bonn: Sechs Entenküken hocken in einem Behälter, in den sie durch die Gitterstäbe eines Gully gefallen waren. Die Polizei befreite die Tiere.

Bonn. Die Polizei hat in Bonn sechs Entenküken aus einem Gully gerettet und mit dem Rest der Familie wieder zusammen gebracht. Die Küken waren nach Angaben der Polizei am Montag durch die Gitterstäbe des Gullys gerutscht und in einen Behälter darunter gefallen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Zuvor hatte eine Anwohnerin die Polizei zunächst wegen einer Entenfamilie angerufen, die auf der Straße hockte. Vor Ort merkten die Beamten, worauf die Ente und ihre übrigen Küken womöglich warteten: Sechs Junge waren in den nahen Gully gefallen. Die Beamten öffneten den Deckel, befreiten die Tiere und „sorgten für eine Familienzusammenführung“, wie es in der Mitteilung hieß. „Die Entenfamilie wurde dann in den angrenzenden Gartenbereich begleitet.“

RND/dpa

Mehr aus Panorama regional

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken